Red Bull Vogelfrei

Es scheint, daß Red Bull auch jedes noch so kleine Nischenthema aufgreift und ein Event daraus macht. Es scheint so, wenn man sich Red Bull Vogelfrei anschaut. Bei dieser Rundfahrt, die am 6. Juli in der Geburtsstätte der Simson Mopeds im thüringischen Suhl stattfindet, darf man nur antreten, wenn man eine Schwalbe, einen Spatz, Star, Sperber oder Habicht unterm Poppes hat.

Bild: Red Bull
Bild: Red Bull

Die 50 Kilometer lange Rundfahrt startet auf dem „Platz der deutschen Einheit“ in Suhl (ach kuck mal, da sind wir bei der Mittelgebirgstour vorbei gefahren). Angelehnt an das legendäre Sechs-Tage-Enduro-Rennen gilt es, sechs Stationen anzufahren, um dort Wertungs-Prüfungen zu meistern.

Es wird geben:

  • Geschicklichkeitsprüfung
  • „Geh“-Kraft-Prüfung
  • Wissensprüfung
  • Reife(n)prüfung
  • Technikprüfung
  • Geschwindigkeitsprüfung

Teilnehmen kann, wer eine Simsom zwischen Baujahr 1964-1986 sein Eigen nennt, die den Anforderungen der Straßenverkehrsordnung genügt und als Kleinkraftrad, Moped oder Mofa (EG Klasse L1e) zugelassen ist. Der maximal erlaubte Hubraum liegt bei 50ccm, die Grenze für die Höchstleistung bei 4 KW.

Die Teilnahmegebühr beträgt 5€, die dem Fahrzeugmuseum Suhl zu Gute kommt.

Advertisements

2 Gedanken zu “Red Bull Vogelfrei

Deine 5 Cent:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s