CRAFTRAD Sommerfest

Ein sonniger Tag Ende Mai mit fast 30°, einen besseren Rahmen vom Wetter her für das CRAFTRAD Sommerfest hätte es kaum geben können. Nolan stellte den Pizzabäcker, den Durst konnte man natürlich mit Craft Beer bekämpfen.

Ausgestellt hatten neben URBAN MOTOR, Kaffeemaschine, Ehinger Kraftrad, BERHAM Customs auch Loon Cycleworks. Aufmerksam wurde ich auf die Jungs durch ihren spektakulären Umbau einer Husqvarna FE501. Und genau diese Bike hatte Dominik Port von Loon auch mitgebracht neben einem nicht minder spannenden Umbau einer BMW R80RT.

Dominik erzählte mir von der Begeisterung der Loon-Crew fürs Trial- und Endurofahren. Da wird gerne mal nicht nach Strassenkarte sondern nach Himmelsrichtung gefahren, nur gerade aus und alles was sich in den Weg stellt muss überwunden werden. Irgendwie entstand dabei die Umbauidee zur Husqvarna. Für den Umbau wurden alle Originalaufnahmen benutzt, das Bike kann also jederzeit wieder in den Originalzustand mit Plastikverkleidung gebracht werden um damit durch den Forst zu pflügen, wenn einem Customtank und -sitzbank dafür zu schade sind. Ebenso schnell ist die Maschine von Enduro- auf Supermoto-Reifen umgesteckt, wenn es für ein paar schnelle Runden auf die Kartbahn gehen soll. Ein tolles Bike, bei dem die Customizing-Möglichkeiten noch lange nicht ausgeschöpft sind, da Rahmen, Motor und Hinterachsschwinge noch komplett original sind. Peter Dannenberg von URBAN MOTOR war ähnlich begeistert wie ich, als er meinte: „Wir brauchen mehr solcher Ideen!“

Die BMW R80RT von Loon war nicht weniger interessant. Mit einem kompletten KTM-Front, einem neuen Tank und schmalem Sitz, die eine schöne, gerade Linie bilden. Durch die schmale Taille kommt der Zweiventilboxer in der Draufsicht auch sehr gut zur Geltung.

Ein sehr gelungener Abend mit schönen Bikes, netten Menschen und einem Pokalfinalsieg des BVB (Sohn I ist glücklich)!

Advertisements

MotorCircus presents Mission South – The Documentary

Die MotorCircus-Crew hat nach Ihrem Trip auf die Isle of Man zur TT 2013 nun im letzten Jahr ihr nächster Motorradabenteuer bestritten. Dafür sind sie nicht innerhalb irgendwelcher persönlicher Komfortzonen durch Europa gefahren. Nein, in ihrer Mission South widmen sich die Jungs einem sehr persönlichen Anliegen sind nach Afrika bis nach Gambia geführt, um dort ihr Benefiz-Projekt „Ärzte Helfen e.V.“ zu unterstützen. Die ganze Geschichte lest ihr besser auf der Mission South-Website durch.

Vor vier Wochen feierten wir feuchtfröhlich im Roadrunners in Berlin die Premierenparty ihres Roadmovies.

Für alle, die nicht dabei sein konnten gibt es seit heute abend den Film auch online. Enjoy!

3000 Tage Urban Motor

Um ein Fest zu feiern, muss man sich nur einen guten Grund überlegen. Und wenn es 3000 Tage Firmenjubiläum sind. Heute abend geschehen bei Urban Motor. Herzlichen Glückwunsch, Peter, Henry, Uwe und Viktor.

Die erste Tour mit der CJ – die 13-Seen-Tour mit den Berlin Café Racers

Gestern brachen fast 40 Freunde des zweirädrigen Alteisens auf zur 13-Seen-Tour. Für die seit einer Woche wieder betriebsbereite CJ sollte es die erste Bewährungsprobe werden. Das Wetter meinte es auch fast durchgehend gut mit uns, ausser einem kleinen Hagel- und Regenschauer bei der Anfahrt zum Treffpunkt in Kreuzberg begleiteten uns nur Sonne und leichte Wolken.

Durch die Stadt tuckerten wir erstmal an der Siegessäule vorbei um dann gaaaanz lange gerade aus zu fahren bis in den Grunewald zum Postfenn, wo der Rest der Truppe zu uns stieß! Trotz des guten Wetters war es doch noch etwas frisch auf dem Bock, da kam ein wärmender Kaffee an Bord des Restaurantschiffs „Alte Liebe“ ganz gelegen.

Über Gatow Kladow und Sacrow ging es nahe am Wasser nach Potsdam. Diese Seite der Havel kannte ich noch nicht und für ein gemütliches Dahintuckern war es eine wirklich schöne Strecke. In Potsdam nahmen wir die Touristenstrecke an den Schlössern vorbei bevor es um den Schwielowsee bis zu unserem Zielort, der Wildschweinbäckerei in Schwielowsee. In uriger Atmosphäre verdrückten wir eine ganze Wildsau.

Bis dahin hatte die CJ sich ganz gut geschlagen, aber an die Kupplung muss ich nochmal ran. Bei höheren Drehzahlen fängt sie bei Gasgeben an zu rutschen. Ebenso scheint der Tank auch noch nicht ganz dicht zu sein, wie man an dem schwarzen Schlunz auf den Vergaserdeckeln sehen konnte:

Gehört das so? Anscheinend nicht. Egal, so lange der Hobel nicht brennt, wird weiter gefahren!

A post shared by Alexander Hauser (@kettenritzel) on

Trotzdem lief sie auf den 150 Kilometern sehr rund, die Autobahnetappe nach Hause machte sie ebenfalls klaglos mit. Auch wenn man der alten Dame anmerkte, daß das nicht ihre präferierte Gangart war.

Hier ein paar Eindrücke der Tour:

13 Seen-Ausfahrt mit den Berlin Café Racers

Berlin, durch das Spree und Havel fließen, war einst eine Hansestadt und darf sich zurecht mit dem Titel „Wasserhauptstadt“ schmücken. Gemeinsam mit Brandenburg beheimatet Berlin Europas grösstes Binnenwassernetz und man kann von hier auf Wasserwegen sogar bis ans Mittelmeer oder ans Schwarze Meer gelangen! Aber soweit in die Ferne wird es für uns am 29. April nicht gehen – wir bleiben (grösstenteils) auf dem Asphalt und knattern auf diesem an einigen der schönsten Seen des westlichen Berlins und des alten Preussens vorbei – und zwar 13 an der Zahl!

Unsere erste grosse Berlin Cafe Racers Ausfahrt zum Saison-Auftakt starten wir mit einem gemeinsamen Frühstück – zum Motto passend – auf dem Restaurantschiff Van Loon in Kreuzberg und von dort aus geht es am Landwehrkanal entlang in den Westen Berlins und raus aus der Stadt ins Grüne!
Historische kleine Dörfer, von Birken gesäumte verträumte Strassen, frühlingshafte Brandenburgischer Wälder, blühende Obstbäume und viel Wasser, werden unsere Motorradherzen aufgeregt hüpfen lassen!!

Die Route führt entlang am 
Stößensee
Grimnitzsee
Sacrower See
Krampnitzsee
Bornstedter See
Glindower See
Haussee
Schwielowsee
Templiner See
Tiefer See
Glienicker Lake 
Grosser Wannsee
Schlachtensee

Für’s leibliche Wohl sorgt die Märkische Wildschweinbäckerei, bei der während unserer Tour schon ein ganzes Schweinchen für uns im traditionellen Steinofen vor sich her brutzelt und auf unsere hungrigen Mägen wartet!
 
Daher benötigt Aileen bis MITTWOCH den 26.04. in der Berlin Cafe Racers Facebook-Gruppen Veranstaltung oder per E-Mail eure konkrete Zusage zur Tour, da anhand der Personenzahl, das Wildschwein bestellt muss! 

BITTE BEACHTET: Eure Zusage zur Ausfahrt ist daher verbindlich!
(Vegetarier können gerne a la carte essen. Bitte gebt es dann bei eurer Anmeldung mit an! Danke!)

@opco67 missing spring as much as we do; with a memory from last year's @pureandcrafted ride out. #berlincaferacers

A post shared by Berlin Cafe Racers (@berlincaferacers) on

ABER DAS IST NOCH NICHT ALLES!
Wir haben den talentierten Fotografen Tobias Schult dabei, der jeden einzelnen von euch mit seinem Motorrad portraitieren wird! 

Also bastelt noch schnell eure neuen Projekte fertig oder poliert schonmal die Mopis! 😉

Also, hier nochmal zusammengefasst:

1. Treffpunkt 9.30/10 Uhr

Restaurantschiff Van Loon
im Urbanhafen
Carl-Herz-Ufer 5
10961 Berlin Kreuzberg

Hier kann gemeinsam ausgiebig gefrühstückt werden (bis zur Wildschweinbäckerei sind’s ein paar Stunden) oder ihr kommt pünktlich zur Abfahrtszeit um 11.15Uhr! Alternativ gibt es einen 2. Treffpunkt im Grunewald.

Abfahrt vom 1. Treffpunkt 11.15Uhr

2. Treffpunkt 12 Uhr

Restaurantschiff „Alte Liebe“
Havelchaussee 107
14055 Berlin Grunewald 

Hier werden wir uns nur eine Stunde aufhalten, d.h. auf ’nen Käffchen, ’ne Brause, ’nen alkoholfreies Bier oder maximal einen kleinen Snack.

Abfahrt vom 2. Treffpunkt 13Uhr

Ankunft in der Märkischen Wildschweinbäckerei ca. 15Uhr

Die Abreise von dort kann individuell oder in der Gruppe erfolgen:
Wer es eilig hat und auf dem schnellsten Weg nach Berlin zurück will, hat es von dort nicht weit bis zur Autobahn. 
Wer jedoch mit uns noch eine Runde bummeln will und immer noch nicht genug hat, kann sich einer gemeinsamen Fahrt über Potsdam – Wannsee zur Fischerhütte am Schlachtensee auf einen Sundowner anschließen. Alles kann – nichts muss!

Für mehr Informationen zu BERLIN CAFE RACERS und der Ausfahrt, tretet bitte der geschlossenen Facebookgruppe bei. Die Veranstaltung findet ihr hier dann hier.

Die Berlin Café Racers freuen sich riesig darauf, tolle Momente mit euch zu erleben, neue Erinnerungen zu kreieren und das ein oder andere neue Gesicht und Motorrad kennenzulernen! 

Grenzen erfahren – Kradvagabunden-Vortrag in Potsdam

Würden Menschen öfters mal die Perpektive wechseln und aus der eigenen Komfortzone kommen, hätten wir auf der Welt sicherlich viel weniger Probleme. Auf unserer kleinen Wochenendtour im letzten Jahr erzählte Rolf Lange viel von den Erfahrungen von seiner Weltumrundung. Und letzten Samstag Abend hatte ich endlich die Gelegenheit, Panny von den Krad-Vagabunden persönlich kennen zu lernen. Über die dreieinhalb Jahre, die Panny und Simon auf ihrer Motorradreise um die Welt verbracht haben, schrieben sie zwei Bücher, die ich hier auch schon vorgestellt hatte.

Zum zweiten Buch ist Panny gerade auf Vortragstour, bevor er am Samstag in Werder bei Potsdam eintraf, war er schon eine Woche quer durch Deutschland unterwegs von Termin zu Termin. Natürlich auf dem Motorrad.

Jede Minute des zweieinhalbstündigen Vortrags war dazu geeignet, Fernweh zu erzeugen. Humorvoll und eindrucksvoll erzählte Panny von bereisten Ländern, Begegnungen mit den unterschiedlichsten Menschen und Kulturen und atemberaubender Natur. Man konnte spüren, wie ihn die auf dieser Reise gemachten Erfahrungen bereichert und ihn als Mensch verändert hatten. Wirklich sehr beeindruckend.

Wer selber in den Genuß des Vortrages kommen will, zwei Termine gibt es noch. Für alle anderen gibt es als Trostpflaster dieses Videointerview bei Motorradreise.tv:

Rúntur – mit der Vespa durch Island

Der Rúntur bedeutet auf isländisch in etwa so etwas wie eine Spritztour machen. Nach ihrem ersten Abenteuer – mit der Vespa durch die USA – machten sich Dani Heyne und Michael Blumenstein aka Motorliebe auf eine Tour rund um Island.

Auf der Vespa durch Island from Motorliebe on Vimeo.

Wie bereits bei ihrem Amerika-Trip liegt einer der Schwerpunkte des Buches auf den Begegnungen mit den Menschen auf der Reise, was auch hier wieder einen sehr unterhaltsamen Einblick in Land und Leute gibt. Also vor allem erstmal Land, weil so viel Leute leben ja auf Island nicht. Dafür haben Sie das mit der Natur extrem gut hinbekommen.

Die Vespas laufen auf Island erstaunlich zuverlässig und sie entschleunigen hervorragend. Auch sind sie ein hervorragendes Mittel, den Kontakt mit den Einheimischen herzustellen.

Es ist wieder einmal ein kurzweiliges Buch entstanden, welches mir den heutigen Nachmittag versüßt hat. Und es wird nicht das letzte von Motorliebe sein, bald folgt: „Auf der Vespa durch Schottland, England und Isle of Man“. Und irgendwann haben die Jungs die ganze Welt auf ihren Vespas umrundet.

Das Buch hier bestellen / Motorliebe auf Facebook / Motorliebe auf Instagram / Motorliebe auf Vimeo

MotorCircus presents Mission South

Nach Mission Manx haben die Jungs von MotorCircus ihr nächstes Abenteuer in Filmform dokumentiert. Ihre „Mission South“ hat sie nach Afrika bis nach Gambia geführt, um dort ihr Benefiz-Projekt zu unterstützen.

Der Film hat am 22. April im Roadrunners Club in Berlin Premiere. Den Trailer könnt ihr jetzt schon hier sehen:

MotorCircus Presents Mission South Trailer from Schütze on Vimeo.

Trial fahren in Jueterbog / Altes Lager

Letztes Jahr hatte ich viel Spaß beim Trialkurs mit Elmar Heuer in Jueterbog südlich von Berlin.

Auch in diesem Jahr ist Elmar wieder auf dem großen und weitläufigen Gelände rund um den Flugplatz Altes Lager zu Gast. Der erste Termin ist am erste April-Wochenende. Es locken ein individuelles Training, kleine Gruppen und interessante Geländeschwierigkeiten. Buchbar sind ein Eintages- und ein Zweitageskurs.

Die Trainingsgruppen werden individuell nach den Fähigkeiten und Vorkenntnissen der Teilnehmer eingeteilt. Für Teilnehmer mit eigenem Trialmoped kostet der Tageskurs 85€, mit gestelltem Trialmoped kostet es 145€. Alle Details könnt ihr nachlesen auf Elmars Homepage unter www.trialschule.de.

Berliner Motorrad Tage 2017

Woran merkt man, daß in Berlin Frühlingswetter ist? Vor der Messe Berlin stehen nicht nur eine Menge Leute, im Gegensatz zum regnerischen letzten Jahr parken auch hunderte von Motorrädern. Auf den Berliner Motorrad Tagen könnt ihr dieses Wochenende fast alle Modellhighlights der neuen Saison Probe sitzen, es sind auch bei vielen Händlern Frühjahrsschnäppchen bei Klamotten und Helmen zu machen.

Hier ein paar Eindrücke in Bild und Video, die Messe hat heute bis 20 Uhr geöffnet, Samstag und Sonntag von 09-18 Uhr.