Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Kategorie: Medien (Seite 1 von 10)

Rusty Nail Motors

In meinem Leben habe ich bislang fast alles an Zeitschriften im Auto- und Motorradkontext zumindest einmal gelesen, auch so bunte Magazine wie „Der Reitwagen“ und „Chrom & Flammen“. Ein Titel war mir bislang nicht über den Weg gelaufen und der heißt „Rusty Nail Motors„. Das mag daran liegen, daß die Zeitschrift nur im Direktvertrieb oder im Bahnhofsbuchhandel und Flughäfen distribuiert ist.

Dicker Ami-V8-Motor oder kreischendes Zweitakt-Triebwerk, Formel-1-Renner oder selbstgebautes Hovercraft – Rusty Nail Motors ist laut und leistungsstark. On- oder Offroad, Racetrack oder Landstraße, wir bringen alles zum Glühen.

So beschreibt sich Rusty Nail Motors selber und tatsächlich ist die Bandbreite der Themen erstaunlich groß. Alles, was zwei, vier oder mehr Räder hat findet seinen Weg ins Heft. Vor einem Jahr gestartet haben bereits fünf Ausgaben das Licht der Welt erblickt. ich habe mich mal durch die einjährige Jubiläumsausgabe gestöbert.

Die Mischung der Themen ist toll, es sind halt nicht nur Motorrad- oder Autogeschichten sondern beides gemischt. Kein teutonisches Ingenieursgewitter sondern emotionale Geschichten, die mit Öl und Dreck unter den Fingernägeln geschrieben wurden.

Gut, manche Dinge sind etwas überzogen wie die Bluesbrothers-Geschichte oder man hat es schon mal anderswo gelesen wie das Portrait der Temple Choppers.

Was ich aber schön fand waren die ausführlichen Geschichten wie die über Alex Winkler und seine Yamaha XS-Umbauten. Longcopy statt kurze Snippets.

Und Gaga-Geschichten wie diese mag ich ja auch:

Zurück in die Zukunft! Wir treffen den gealterten Marty McFly, nehmen in Doc Emmett L. Browns zur Zeitmaschine umgebauten DeLorean DMC 12 Platz und starten den plutoniumgetriebenen Flux-Kompensator. Ein Zeitparadoxum wird ausgelöst und wir landen im Jahr 2018.

Wer also Lust hat, nicht nur den x-ten Reiseenduro-Vergleichstest zu lesen sondern mal was anderes, dem sei Rusty Nail Motors empfohlen. Bestellt sie online oder schaut Euch im Bahnhofsbuchhandel um.

Coffeetable-Futter: das Born-Free Buch

Die Born Free Motorcycle Show findet jährlich in Kalifornien statt und sie ist das weltgrößte Treffen für Custom Bikes. Quasi so etwas wie das Woodstock der Motorradszene. Wer von blitzendem Chrom, Metal Flake-Lack, langen Gabeln und Sissy Bars nicht genug bekommen kann, der ist hier genau richtig.

Das DicE Magazine hat in Zusammenarbeit mit dem Berliner Gestalten-Verlag das Born-Free Buch erstellt. Es enthält Fotografien von Ben Zales, einem 24-jährigen Fotografen aus Los Angeles, die Creative Direction stammt von Shane Markland. Es erwartet einen eine epische Bilderflut von Custombikes und ihren Erbauern.

Genau das richtige für einen entspannten Abend auf dem Sofa nach einem langen Rideout!

The Bike Shed auf YouTube

A household name in the custombike scene – so könnte man die Truppe von The Bike Shed aus London mittlerweile etikettieren. Womit? Mit Recht! Vor ein paar Jahren war es erstmal die Website mit Forum und Kleinanzeigen-Sektion, in der sich viele Schätze wiederfinden. Dann kamen die Bike Shed Events in London, zwischenzeitlich auch in Paris. Dann die tolle Location in Shoreditch, die mittlerweile zum Club, Restaurant und Shop ausgebaut wurde.
Und jetzt spielen Dutch und seine Jungs auch auf YouTube rum und machen das ganz gut wie ich finde. Sie stellen die Umbauten an ihren eigenen Motorrädern vor:

Oder machen Tutorials, wie man besser nicht den Auspuff einer Triumph Thruxton umbaut:

Oder haben spektatuläre Custombikes und ihre Erbauer zu Gast, wie in diesem Falle Death Machines of London, die ihren „Airforce“ getauften Umbau einer Moto Guzzi Le Mans vorstellen:

Alle Videos sind gespickt mit herrlichem, englischen Humor und Spaß an der Freude. Da darf der Mikrofonhalter auch gerne mal aus einem Suppenlöffel bestehen.
Weiter so, Männer!
 

Auf der Vespa durch England, Schottland und die Isle of Man


Nach den USA und Island haben die Motorliebe-Jungs den nächsten Teil ihres Rollerabenteuers als Buch veröffentlicht. Diesmal führte sie ihre Reise durch England, Schottland und die Isle of Man. Zu bestellen ist das Buch auf der Motorliebe-Website im Shop. Mein Exemplar ist schon unterwegs. 😉

Long Way Kurdistan

Claudio von Planta ist wahrscheinlich vielen von Euch ein Begriff als der Kameramann von Ewan Mc Gregors und Charley Boormans „Long Way Round“ und „Long Way Down“ Abenteuern.
Zusammen mit seinem Kumpel Billy Ward hat er den Irak und Kurdistan nun wieder bereist und daraus einen Dokumentarfilm gemacht. Nun ja, ganz fertig ist er noch nicht, Claudio sucht noch Unterstützer zur Fertigstellung des Projektes. Im Trailer erzählt er von seinem Projekt, ich bin auf jeden Fall dabei!

LONG WAY KURDISTAN from Claudio von Planta on Vimeo.

(via Pegasoreise)

Rúntur – mit der Vespa durch Island

Der Rúntur bedeutet auf isländisch in etwa so etwas wie eine Spritztour machen. Nach ihrem ersten Abenteuer – mit der Vespa durch die USA – machten sich Dani Heyne und Michael Blumenstein aka Motorliebe auf eine Tour rund um Island.


Auf der Vespa durch Island from Motorliebe on Vimeo.
Wie bereits bei ihrem Amerika-Trip liegt einer der Schwerpunkte des Buches auf den Begegnungen mit den Menschen auf der Reise, was auch hier wieder einen sehr unterhaltsamen Einblick in Land und Leute gibt. Also vor allem erstmal Land, weil so viel Leute leben ja auf Island nicht. Dafür haben Sie das mit der Natur extrem gut hinbekommen.
Die Vespas laufen auf Island erstaunlich zuverlässig und sie entschleunigen hervorragend. Auch sind sie ein hervorragendes Mittel, den Kontakt mit den Einheimischen herzustellen.
Es ist wieder einmal ein kurzweiliges Buch entstanden, welches mir den heutigen Nachmittag versüßt hat. Und es wird nicht das letzte von Motorliebe sein, bald folgt: „Auf der Vespa durch Schottland, England und Isle of Man“. Und irgendwann haben die Jungs die ganze Welt auf ihren Vespas umrundet.
Das Buch hier bestellen / Motorliebe auf Facebook / Motorliebe auf Instagram / Motorliebe auf Vimeo

Kettenritzel.cc auf YouTube

In einem Anfall von jahresendlichem Aufräumwahn habe ich mich meinen quer im Web verstreuten Motorradvideos gewidmet. Teils dümpelten diese auf Vimeo herum, teils in meinem privaten YouTube-Kanal. Haltlose Zustände!
Jetzt sind diese alle gesammelt verfügbar im Kettenritzel.cc-YouTube Kanal.
krcc_youtube_kanal
Nicht, daß ich jetzt unter die YouTuber gehe, dazu bin ich zu talentfrei im Videoschnitt, wie man auch unzweifelhaft an den älteren Videos im Kanal sehen kann. Aber man muss auch zu seinen Fehlern stehen.
Vielmehr werde ich versuchen, ab und zu mehr kurze Videos in meine Blogbeiträge einfliessen zu lassen. Und wenn es nur dazu dient, Euch das neueste Dilemma aus meiner Werkstatt zu zeigen.
Viel Spaß beim Kucken!

Glemseck 2016 aus der Sicht von Frederic Seemann

frederic_seemann_glemseck_2016_1
Als regelmäßiger Gast beim Glemseck 101 hat der Fotograf Frederic Seemann aus seinen Eindrücken der 2016er Ausgabe einen exzellenten Bildband erstellt.
frederic_seemann_glemseck_2016_2
Die 140 Seiten sind voll mit der besten Auswahl seiner Glemseck Fotostrecke. Das Buch hat ein Hardcover Einband und ist auf hochwertigem Fotopapier mit Matt-Finish gedruckt. Für 39,00 € ist der Bildband hier bestellbar (Paypal).
frederic_seemann_glemseck_2016_3

Blitztrumpf Quartett

Ohgottohgottohgott, in drei Wochen ist Weihnachten und ihr habt noch nicht alle Geschenke beisammen?
Solltet ihr motorradverrückte Menschen in Eurem Umfeld glücklich machen wollen, gibt es hier genau das richtige:
blitz_trumpf
Harry Brack und David Biene haben ein sehr stilsicheres Blitztrumpf Motorrad-Quartett zusammengestellt, welches an Coolness nur sehr schwer zu überbieten ist.
Für schmale 12 Euronen könnt ihr Blitztrumpf hier bestellen !

The Drive: Custom Cars and Their Builders

the_drive_book_cover
Die Tage werden kürzer, man macht es sich eher mal auf dem Sofa muckelig und für lange Herbstabende gibt es ein perfektes Coffeetable-Book: The Drive: Custom Cars and Their Builders.
Von frühen Hot Rods und Lowriders bis zum modernen Tuning: Dieses Buch präsentiert eine Vielzahl von einzigartigen Autos aus der ganzen Welt. Nach zwei Standardwerken der Motorradkultur mit The Ride und The Ride 2nd Gear dokumentiert der Gestalten Verlag nun die vierrädrige Szene.
Enthalten sind europäische Sportwagen und Hot Rods, Lowriders und Widebodies. Mit Botschaftern wie Ken Block und Magnus Walker, Innovatoren wie Ringbrothers und ICON, Legenden wie George Barris und RE-Amemiya, und vielen anderen bietet The Drive detaillierte Porträts zahlreicher Persönlichkeiten und Projekte.
Den einzigen Kritikpunkt den ich vielleicht äußern könnte? Es könnten noch ein paar mehr De Tomas Panteras und Lancia Stratos drin sein (just kidding!). Das Buch könnt ihr im Onlineshop von Gestalten für 49,95€ bestellen.


the_drive_book_6

Seite 1 von 10

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén