Mit der neuen Speed Triple RR erweitert TRIUMPH die Modellreihe seiner Naked Bikes um eine spannende, neue Alternative: Die neue RR ist eine spannende, moderne Café Racer-Interpretation und kombiniert die Spitzen-Performance der großen Speedy mit einer ordentlichen Portion Style.

Die ersten, vor ein paar Wochen geleakten Teaserfotos und -videos werden der ganzen Pracht dieses Motorrades nicht gerecht. Die Halbschalenverkleidung komplettiert die Linie der 1200er perfekt und gibt dem Motorrad mit dem Einzelscheinwerfer ein komplett neues Gesicht. Gerne möchte ich die damaligen Kritiker meines Einzelscheinwerfer-Umbaus für die Street Triple jetzt sehen.

 

Die neue Cockpit-Verkleidung ist so gestaltet, dass sie den runden RR-Einzelscheinwerfer einrahmt und dem Motorrad einen ganz besonderen, eigenständigen Auftritt verleiht. Versteckte Kabel und Schläuche im gesamten Cockpitbereich sorgen für einen rundum „cleanen“ Look. Der Tank, die Verkleidung und das Cockpit tragen Carboneinsätze, gepaart mit dem vorderen Kotflügel aus Carbon unterstreichen diese das hochwertige Ausstattungsniveau der neuen RR.

Die Speed Triple RR ist in zwei Metallic-Farbkombinationen erhältlich: Zur Wahl stehen das Farbschema Red Hopper/Storm Grey sowie die Kombination Crystal White/Storm Grey mit hochwertigen Golddetails. Beide Varianten werden serienmäßig mit einem farblich abgesetzten Verkleidungskiel unter dem Motor sowie einer jeweils farblich passenden Sitzabdeckung geliefert. Diese kann mit wenigen Handgriffen alternativ zum ebenfalls serienmäßigen Soziussitz montiert werden.

Zu den ergonomischen Neuerungen gehören ein neuer Clip-On-Lenker, der 135 mm tiefer und 50 mm weiter vorne sitzt als bei der Speed Triple 1200 RS, sowie eine angepasste Position der Fußrasten. Die  Sitzhöhe beträgt 830 mm.

Fahrwerksseitig kommt die RR mit einer neuen, elektronisch einstellbaren semiaktiven Vorder- und Hinterradaufhängung Öhlins Smart EC 2.0. Dieses neue System wurde speziell auf die Geometrie der RR abgestimmt, um ein optimales Verhältnis von Leistung, Komfort und Kontrolle zu gewährleisten. Es ist auch während der Fahrt über die TFT-Instrumente voll einstellbar. Die Steuerungseinheit überwacht Daten wie Fahrstil, Geschwindigkeit und Beschleunigung kontinuierlich und passt die Druck- und Zugstufendämpfung automatisch an.

Vom Gewicht her liegt die mit fahrfertigen 199 kg etwas über der Naked-Schwester, aber das Leistungsgewicht ist immer noch sensationell. Wer jetzt angefixt ist hat bis Januar 2022 noch Zeit, mindestens 20.400 € zur Seite zu legen um sie dann zum freundlichen Triumph Händler zu tragen.