In den letzten Wochen passiert motorradmäßig leider nicht so viel. Die übliche Jahresendrallye im Job, nicht wirklich Motorradwetter, keine Zeit. Manchmal kommt es allerdings anders, als man denkt.
Gestern war ich auf dem Weg zu einer Marketingtagung in Stuttgart. Morgens am Flughafen kaufte ich noch schnell die aktuelle Ausgabe der MOTORRAD und musste schmunzeln, als ich im EICMA-Bericht ein bekanntes Gesicht sah. Meins.

Nach einem anstrengenden Tag auf der Marketingtagung wollte ich schon wieder zurück zum Flughafen, als ich in der einen Ecke der Halle einen Stand von Kiska Design entdeckte. Mit der Husqvarna 401 Vitpilen. Bislang kannte ich sie nur von Bildern, live und in Farbe ist der Eindruck viel besser.
Huqvarna-401-Vitpilen-1
Die 401 Vitpilen ist ein erstaunlich kompaktes Motorrad. Die Oberflächentexturen, Formen und Farben sind wohlkomponiert und ergeben ein sehr spannendes Gesamtbild. Im Gegensatz zu den allgegenwärtigen Retrodesigns bei Triumph, BMW und anderen finde ich es sehr wohltuend, wie sich Husqvarna einem zukunftsorientiertern Designansatz verpflichtet. Ich freue mich drauf, die Vitpilens und Svartpilens auf der Strasse zu sehen.
Leider ist die Bildqualität nur so mittel, schlechte Beleuchtung und nur das Handy dabei verhinderten besseres.