Krad-Vagabunden: Licht und Schatten einer Weltreise

Krad Vagabunden.de   Shop

Als Weihnachtsgeschenk wird es wohl nicht mehr reichen, wenn ihr das Buch „Krad-Vagabunden: Licht und Schatten einer Weltreise“ jetzt noch bestellt, es sei denn ihr bestellt es als eBook. Letzteres habe ich getan und seit ein paar Wochen ist es meine Abendlektüre. Das Buch beschreibt die Weltreise von Simone „Simon“ Dorner und Frank „Panny“ Panthöfer, die insgesamt 3,5 Jahre mit dem Motorrad die Welt umrundete. Ursprünglich sollte es „nur“ ein Trip von Nord- nach Südamerika werden, aber die beiden entschlossen sich unterwegs, einfach über Australien und Asien wieder nach Hause zu fahren.

Nord- und Südamerika sowie Neuseeland und Australien werden in dem Buch beschrieben, neben der Reiseroute und den Begegnungen sowie den Herausforderungen des Dauer-Reiselebens kommen Panny und Simon auch sehr deutlich auf das „Loskommens“ zu sprechen. Also wie sie zu dem Entschluss kamen, eine Weltreise mit dem Motorrad zu machen und ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen.

In 2015 wird ein weiteres Buch erscheinen, der den zweiten Teil der Reiseroute beschreibt und das „Ankommen“, was nach Aussage von Panny noch viel schwerer ist als das losfahren.

Das Buch ist sehr kurzweilig geschrieben und macht Spaß zu Lesen. Persönlich würde ich mir ein paar mehr Bilder wünschen oder Kartenausschnitte, die die jeweiligen Etappen etwas besser zeigen (Nachtrag: wie Panny mir erklärte, sind im Buch viel mehr Karten und Bilder enthalten, das eBook ist etwas abgespeckt, um die Dateigröße nicht ins uferlose wachsen zu lassen). Die Bilder zum Buch gibt es in jedem Fall auf den Multimediavorträgen der beiden zu sehen, die Termine könnt ihr auf der Website der Krad-Vagabunden einsehen. Solltet ihr vor Ort sein, tut Panny und seinem Puls aber einen Gefallen und vermeidet Vergleiche zu „Long Way Round“ ;-).

Solltet ihr es nicht zu den Vorträgen schaffen, könnt ihr Euch immer noch das XXL-Interview anschauen, welches Stefan Klabunde von Motorradreise.tv mit den beiden geführt hat:

Wer jetzt Lust bekommen hat, den ganzen Krempel hinzuschmeißen und mit dem Mopped um die Welt zu fahren, dem seien die vielen Tips rund um Ausrüstung, Routenplanung und Bürokratie auf der Website der Krad-Vagabunden empfohlen.

Advertisements

5 Gedanken zu “Krad-Vagabunden: Licht und Schatten einer Weltreise

  1. Pingback: Krad-Vagabunden – Licht- und Schattenseiten einer Weltreise, Teil 2: Süd-Ost-Asien, Himalaya, Orient und Resozialisierung | kettenritzel.cc

  2. Pingback: Vortrag „Licht- und Schattenseiten einer Weltreise“ in Berlin | kettenritzel.cc

Deine 5 Cent:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s