Wie man mit dem Bauen von Custom Motorrädern Geld verdient

Seit ich im letzten Jahr die spontane Idee zu den Benzingesprächen hatte, konnte ich einige der renommiertesten Custom Schmieden Deutschlands interviewen. Angefangen mit Urban Motor, Axel Budde von Kaffeemaschine oder Benders Echte.

kaffeemaschine6

Fast allen gemeinsam war, daß sie nicht das Handwerk eines Zweiradmechanikers oder artverwandtes gelernt hatten. Sie waren Quereinsteiger aus der Musikindustrie (Peter Dannenberg), aus der Fotografie (Axel Budde) oder Messebau respektive Marketing (Raphael und Christian Bender). Und alle standen sie vor der Herausforderung, das was vorher Hobby war in etwas zu formen, mit dem man Geld verdienen und seinen Lebensunterhalt bestreiten konnte. In allen Gesprächen wurde klar, daß das eine sehr besondere Herausforderung darstellte, in der persönliche Interessen und geschäftliche Interessen sehr gut gegeneinander abgewägt werden mussten.

In einem sehr ausführlichen Artikel auf BikeExif beschreibt John Ryland von Classified Moto seinen Weg vom Hobby zum Beruf: „making the leap, building your brand and keeping your ego in check!“

Mein Lesebefehl für Euch zu Ostern.

Advertisements

Deine 5 Cent:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s