Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Triumph erweckt die Trident zu neuem Leben

In der Motorrad-Mittelklasse steppt der Bär und Triumph will da nicht am Rand der Tanzfläche stehen sondern mittendrin. Um mit der Honda CB 650 oder Yamaha MT-07 konkurrieren zu können, bringt Triumph im kommenden Jahr ein neues Modell in den Markt mit altbekanntem Namen: Trident.

Letzten Freitag präsentierte Triumph die Designstudie für das neue Modell. Nüchtern komplett in weiß gehalten soll es die Charakteristiken des Mittelklasse-Roadsters zeigen. Technische Daten zum Motorrad oder zum Motor gab es zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht. Nur soviel: der Motor wird ein Drilling werden und er wird A2-kompatibel sein. Drehmomentstärke wird im Presskit ausgelobt. Leistungsvorteil, klassenführende Technologie und wettbewerbsfähiger Preis sollen sie vom Konkurrenzangebot differenzieren.

Mangels technischer Details oder Spezifika zur Ausstattung bleibt erstmal der Blick aufs Design. Pur, minimalistisch, britisches Design mit italienischem Flair will mir die Pressemitteilung vermitteln. Vornerum Rundscheinwerfer und klassische Tankform mit Knieaussparungen, hintenrum cleanes, modernes Heck welches an die Street Triple erinnert. Die Triumph Formensprache erkenne ich schon wieder, aber die Mischung wirkt unharmonisch und zusammengetackert. Ich weiss noch nicht, was ich davon halten soll. Die Farbgebung trägt ja auch einiges zum Charakter eines Motorrades bei, vielleicht ist es hier durch das reinweiss noch etwas unakzentuiert.

Aber über Geschmack lässt sich bekanntlicherweise streiten. Es gibt ja auch Menschen, die moderne Kawasakis kaufen, erschliesst sich mir garnicht. Lasst mich eine Prognose abgeben: 180kg nass, um die 85 PS und knapp unter 8.000€ um sie unterhalb der Street Triple zu positionieren. Und in Schlagdistanz zur MT-07 und CB650R Neo Sports Café. Dann reden wir nochmal.

Zurück

Krowdrace Wolfslake 2020

Nächster Beitrag

Lieblingsstück: Held Sambia Sommerhandschuhe

  1. Bla

    Ich seh da kaum ein Triumphdesign. Aber mal sehen.
    Das Interesse an dem Mopped oder einer Variante hängt für mich schlicht am Gewicht. Die MT-07 hat da Maßstäbe gesetzt.

  2. Erster Eindruck: schöne Proportionen gehen anders! Der Tank erscheint mir viiiel zu „speckig“ und mag nicht so recht zum restlichen Mopped passen.
    Aber man muss sie vermutlich in natura auf der Straße sehen…
    Bin gespannt!

  3. Ingo Kahnt

    Weiß ist halt echt eine schwere Farbe für Fotografen. Und dann noch matt und alles in dieser nüchternen Farbgebung. Mir gefällt sie gut. Wirkt auch recht stattlich. Vielleicht groß genug, dass ich mal wieder drauf passe. Denn besagte MT07 und CB 650 sind für große Jungs einfach zu klein. Lassen wir uns überraschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén