Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Schlagwort: Street Tracker

Werkstattbesuch bei Red Hot Chili Customs

Die Tagestour nach Stettin nutzte ich auch, um die Jungs von Red Hot Chili Customs zu besuchen. Der eine oder andere hat sie vielleicht dieses Jahr bereits auf dem Wheels & Waves getroffen. Aufmerksam wurde ich auf sie, als ich letztes Jahr über ihren BMW F650-Umbau stolperte, den wir im F650-Forum auch fleissig diskutierten.

Besuch bei Red Hot Chili Customs

Besuch bei Red Hot Chili Customs

In einer unscheinbaren Seitenstrasse im Stadtteil Zachód haben die Jungs in der Werkstatt, vor dem Gebäude steht schon die neuesten Umbauten, allen voran eine schlanke, schwarze SR500.

Das Team um den Chef Redu hat sich markenmäßig nicht festgelegt, so bevölkert eine bunte Mischung an BMW’s, Yamahas und Hondas die Werkstatt. Verbaut werden nur die besten Zutaten zu Scamblern, Street Trackern oder Starrrahmen-Bobbern wie die Yamaha unten in der Bildergalerie – mit handgemaltem „Porzellandekor“ den ich so auch noch nicht auf einem Bike gesehen hatte.

Mehr Bilder und Umbauten könnt ihr auf deren Website sehen oder auf der Facebook-Fanpage.

Street Tracker Love

Folgt man den gängigen Motorradmedien und Customschraubern – ich nutze dazu u.a. eine Facebook-Liste oder Pinterest – wird man täglich konfrontiert mit tollen Ideen und Umbauten. Viele Konzepte ähneln sich in der Basis oder der Umbauidee, über die wird schneller hinweggescrollt, bei anderen bleibt man eher hängen und schaut sich Details an.

Neuerdings ertappe ich mich immer wieder dabei, daß ich vor allem bei einem Typ Motorrad kleben bleibe: kleinen Street Trackern oder Scramblern:

Honda CL250 Scrambler

Diesen Honda CL250 Scrambler sah ich letztes Jahr in einer Onlinebörse gebraucht für nen Tausi. Im Vergleich zum Original nur ganz leicht modifiziert mit kleineren Blinkern und kleiner Rücklichteinheit. Mit untersetztem Geländegang kann die wahrscheinlich die Wände hochfahren.

La-Corona-7-SR250-1-700x466

La Corona hat neulich diese kleine Schönheit vorgestellt auf Basis einer Yamaha SR250, die gleiche Basis für meine Sommerliebe 2013 von C59R:

C59R.2 Little Blue 16

Klein, leicht, handlich, schmale Silhouette, mit irgendwas zwischen 18-22 PS für das urbane Umfeld bestens motorisiert und dabei noch gut aussehend. Als Daily Driver braucht man eigentlich nicht mehr, oder?

Kleine Schönheit: Yamaha SR250 von C59R

Ich habe meine Sommerliebe gefunden! Schaut Euch bitte mal diese – in meinen Augen perfekte – Yamaha SR250 an, die die Jungs von C59R in der Nähe von Barcelona zusammengeschraubt haben:

C59R.2 Little Blue 2

Schaut mal sich die Maschine mal im Originalzustand an, ist sie wirklich keine Schönheit, vor allem in der Softchopperversion! Aber Ende der 70er, Anfang der 80er hatte man das halt gerne so.

Umso erstaunlicher, was für ein filigraner Street Tracker daraus geworden ist. Geometrie, Farbgebung, Detailarbeit, ich find da überhaupt nix zu meckern. Mit 18 PS reisst sie keine Bäume aus, aber für die Stadt ist dieses kleine Schmuckstück wohl perfekt. Leergewicht der Serienversion war 135 kg, diese hier dürfte wohl ein paar weniger auf den Rippen haben.

Ich muss weg, die Onlinebörsen nach einem günstigen Basisfahrzeug durchsuchen!

(via Inazuma Cafe Racer)

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén