Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Schlagwort: Scott Toepfer

Filmen wie die Großen

Wenn man sich alleine die ganzen Videos anschaut, die ich hier so gepostet habe – und die nur eine kleine Auswahl dessen darstellen, was ich so täglich sehe – so scheint Bewegtbild im Motorradumfeld stark im kommen zu sein. Kein Wunder, läßt sich so die Fahrdynamik viel besser einfassen aus „nur“ auf einem Bild.

Bei meinen eigenen Motorradvideos, die ich hier als blutiger Anfänger zusammenstöpsel, mag ich für mich selber schon den einen oder anderen Fortschritt erkennen. Weg von ellenlangen Einzelsequenzen aus einer Kameraposition hin zu mehr kurzen Schnitten und verschiedenen Aufnahmeperspektiven. Das bedingt natürlich permanentes Umbauen der Kamera am Motorrad oder am Helm. Wer mich auf dem Distinguished Gentlemans Ride gesehen hat, wunderte sich wahrscheinlich über das dauernde Umgestöpsel. Aber nur so kommt man auf abwechslungsreiches Material. Am besten zwei Kameras fest am Motorrad oder am Helm und ein Sozius hintendrauf mit Handkamera. Wenn ich mir jetzt noch zwei weitere GoPros kaufe, reißt mir die Gattin wahrscheinlich den Kopf ab, aber das ist hier nebensächlich.

Man kann sich von den Professionellen aber einiges abkucken. Dieser Film von Scott Toepfer zeigt ihn und einen Kumpel in einem Uralgespann über den Highway #1 brettern. Und er zeigt wie vielfältig Fahrbilder ums Mopped herum sein können:

Iron & Resin 2013 Teaser from Scott Toepfer on Vimeo.

Besonders spannend finde ich die Einstellung ab 0:40 mit der starren Kameraposition auf dem Tank im Zeitraffer. Ich habe versucht, daß mit der GoPro und der Saugnapfhalterung nachzustellen. Das Problem bei meiner BMW aber ist, daß das Cockpit einer ungehinderten Sicht nach vorne im Wege ist. Im Gegensatz zur Ural oben im Film. Ich versuchte mir zu behelfen, indem ich die Kamera mittels zwei Verlängerungsstücken höher baute, was allerdings zur Folge hatte, daß die Fahrvibrationen viel zu stark wurden und das Ergebnis unbrauchbar war. Hier ein Standbild, welche zumindest die erzielte Perspektive zeigt:

gopro

Vielleicht geht das mit einem GoPro Kamerabrustgurt besser (Notiz an mich selbst: mehr Zubehör kaufen). Auf jeden Fall muss ich mehr Slowmotion und Zeitraffer einsetzen. Und abhebende Räder zeigen!

The Roadery Motorcycle Touring Co.

Schaut man sich das gängige Angebot an Motorradtouren in den USA an dann findet man da vor allem das Klischee von Harley Heritage Softail Classics oder Roadkings die von dickbäuchigen, älteren Herren gefahren werden. Abends dann schön in den Standardhotelketten Cocktails trinken oder am Pool rumfläzen.

Kann man machen, muss man aber nicht. Wer etwas anderes sucht, wird hier bei The Roadery Motorcycle Touring Co. sicherlich fündig. Gegründet von meinem Freund Philipp Reker bietet The Roadery Motorradtouren – mit oder ohne Führer – in Kalifornien und Nevada an. Die Touren bieten wirklich das beste, was der amerikanische Westen an Natur zu bieten hat. Übernachtet wird in kleinen, schnuckeligen Boutiquehotels abseits des Mainstreams und als Andenken bekommt jeder Teilnehmer der geführten Touren ein Video der Tour. Seit der Riesengebirgstour weiss ich, was das für ein Aufwand sein kann, ist aber ein tolles Erinnerungsstück.

Einen ersten Eindruck bietet Euch das folgende Video – gedreht übrigens von Scott Toepfer:

Und eines haben wir noch gefunden:

Wenn ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid findet ihr weitere Informationen auf der Website von The Roadery (oder auf Facebook und Twitter).

The Ridebook – To Bodie

Von Scott Toepfer erzählte mir mein Kumpel Philip, der seit einigen Jahren in L.A. lebt. Scott ist Fotograf & Filmproduzent mit seeehr viel Benzin im Blut. In seinen Projekten findet sich immer sehr viel Motorrad wieder. Das folgende Video hat er für die Agentur Campfire NYC und Harley-Davidson produziert und führt uns nach Bodie, CA, eine der letzten großen Geisterstädte im amerikanischen Westen.

The Ridebook – To Bodie from Scott Toepfer on Vimeo.

Mehr Videos von Scott findet ihr auf seiner Website, ihr findet ihn auch auf Instagram oder Twitter.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén