Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Schlagwort: San Diego

Motorradtour durch Kalifornien und Nevada (Teil 6) – von San Diego nach Los Angeles

Tag 8: San Diego nach Los Angeles (ca. 138 Meilen – 222 Kilometer)
Der letzte Tag unseres Roadtrips steht im Zeichen der Entspannung und des Genießens. Von San Diego aus fahren wir nordwärts und vermeiden dabei alle Interstates oder sonstige Hauptverkehrsadern und nehmen den Highway #1. Rechter Hand den Blick auf die kalifornische Küstenlandschaft, linker Hand der Blick auf den Pazifik. Kann schlechter sein.
Da die Tagesetappe nicht allzu lang ist, können wir uns die Zeit nehmen, an dem einen oder anderen Strand oder Örtchen anzuhalten und einfach so aufs Meer zu glotzen oder den großen Zeh mal ins Wasser zu stippen.



Bereits in San Diego kann man vom Mission Beach über La Jolla und Torrey Pines sehr nette Küstenorte abklappern. Für den Golffan lohnt sich ein Stop beim Golfplatz von Torrey Pines, einer der bekanntesten der USA.
Um an der Küste zu bleiben muss man zwischen Oceanside und San Clemente die I-5 nehmen. Wer möchte, kann aber auch über den Vandegrift Boulevard und die Basilone Road einen kleinen Abstecher durch das Hinterland machen.

Ein weiterer Stop lohnt sich bei Dana Point. Die Stadt besticht durch ihre reizvolle Lage am Meer, sie schmiegt sich an das hügelige Umland zwischen den steil abfallenden Klippen. Einer der malerischsten Orte an der kalifornischen Küste ist die kleine Landzunge Headlands, die über den Hafen in den Pazifik ragt. Zwischen den Felsen finden sich feine Sandstrände, die zum Baden und Surfen einladen. Also falls ihr zufälligerweise gerade ein Surfboard auf dem Motorrad dabeihabt.


Zurück in LA lohnt sich noch ein abschliessender Besuch bei Roland Sands am Los Alamitos Boulevard. Schöne Custombikes kucken und ein paar Teile oder Klamotten kaufen.
Und damit endet die achttägige Rundfahrt durch Kalifornien und Nevada. Für alle die, die nun auf den Geschmack gekommen sind gibt es in den nächsten Tagen noch ein paar Tipps zur Reisevorbereitung und -buchung.

Motorradtour durch Kalifornien und Nevada (Teil 5) – von Palm Springs nach San Diego

Tag 7: Palm Springs nach San Diego (ca. 146/175 Meilen – 234/285 Kilometer)
Auch an diesem Tag bieten sich zwei Optionen. Je nachdem, wie einem der lange Vortag noch in den Knochen steckt, kann man sich nach Tageslaune für eine kurze oder lange Streckenvariante entscheiden. Der einzige Unterschied der Streckenführungen ist die Umrundung des Mount Jacinto, der sich hinter Palm Springs über 3.300 Meter in die Höhe erhebt.
Die kurze Route führt erstmal südlich nach Palm Desert, danach biegt man ab auf den Pines to Palms Scenic Byway, der sich kurz hinter dem Ortsende serpentinenartig den Berg hinaufschraubt. Ein paar schöne Bilder findet ihr in diesem Artikel auf Mustangs Daily.
Wir nehmen die lange Route, die uns erstmal nach Norden führt auf die Interstate 10. Einen ersten Kaffestop machen wir in Cabazon, um Beton-Dinos anzuschauen.

Ursprünglich wurden die Cabazon Dinosaurs gebaut, um die Reisenden auf der Interstate 10 auf das Restaurant Wheel Inn aufmerksam zu machen. Der Bau des ersten Dinos „Dinny“ begann 1964 und dauerte 11 Jahre.
Ein paar Kilometer weiter biegen wir rechts ab auf die 243 und schnörkeln und kuvenreich den Banning-Idyllwild Panoramic Highway hoch.

Zum Einlegen einer kleinen Verschnaufpause lädt auf der Route der Lake Hemet ein.

Über die 371 lassen wir die San Jacinto Mountains hinter uns und orientieren uns westwärts in Richtung Palomar Mountain, der mit 1.871 Metern die letzte Bergkette auf unserer Route vor San Diego ist. Die Palomar Mountain Range ist dicht bewachsen mit Eichen- und Koniferenwäldern, in der Nähe des Gipfels steht das Palomar Observatory, welches bis 1992 das größte Teleskop der Welt besaß.

Bis nach San Diego sind es von hier aus noch 90 Minuten Fahrt, bis wir nach einer Woche wieder den Pazifischen Ozean wiedersehen. An der Mission Bay genehmigen wir uns diverse Biere und Schirmchendrinks, bis die Sonne in den Ozaen plumpst.
Kurze Route:


Lange Route:

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén