Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Schlagwort: Microtouring

Es regnet gerade nicht, lass schnell Motorrad fahren!

Weil das Wetter am Samstag Morgen spontan so schön war, tobte ich schnell ne Runde mit dem Motorrad nach Niederfinow und zurück, 120km in 2h machten gute Laune. Den Link zur Route findet ihr unter https://kurv.gr/xLFum.

Morgens einfach mal an den See fahren

Es ist morgens um 6:20 Uhr, als die aufgehende Sonne sehr laut in mein Hotelzimmer scheint. Mit der Firma bin ich für zwei Tage auf Tagung in Neuruppin. Trotz der kurzen Nacht läßt der Blick aus dem Fenster keine andere Option zu als die Motorradkluft anzuziehen und die Street Triple auf eine kleine Frühsportrunde auszuführen. Ich hatte ja schon so meine Hintergedanken, als ich zur Tagung mit dem Motorrad angereist bin.

Die Maschine bollert langsam über den Seedamm, über dem noch leichte Morgennebel liegen. Die Knochen und der Kopf sind noch etwas müde, daher lasse ich es langsam angehen. Über Gildenhall und Alt-Ruppin orientiere ich mich Richtung Krangen und Zermützel. Früher bin ich hier immer gerne mit der GS unten am Rhinufer über Molchow gefahren. Die Sandpiste wollte ich der Triple aber nicht zumuten. Schotter und Sand sollte mich dann aber zwischen Zermützel und Schwanow wieder einholen. Für den kurzen Abschnitt war es aber machbar.

Über Braunsberg liess ich es dann etwas fliegen über gut ausgebaute Landstrassen mit netten Kuppen und Kurven. Ziel war das Schloß in Rheinsberg. Morgens um 7:15 war der Schlossgarten schon geöffnet, die Landschaftsgärnter wunderten sich sicherlich über den behelmten Typen, der um diese frühe Zeit durch den Schlosspark bis zum Ufer stapfte.

Nach kontemplativen Glotzen auf den spiegelglatten See machte ich mich über Köpernitz und Dierberg zurück nach Neuruppin. Dort angekommen machten sich die Kollegen gerade an das Frühstücksbuffet. Perfektes Timing. Fazit? Man muss öfters spontan irgendwo hinfahren!

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén