Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Schlagwort: Hecktasche

Neue Hecktasche für die Enduro: SW Motech PRO Rearbag

Ein neue Episode aus der Reihe „Was pack ich ein, was nehm ich mit“: heute mit der SW Motech PRO Hecktasche. Wenn es um Softgepäck geht, habe ich bei SW Motech meine Heimat gefunden. Den SW-MOTECH EVO Enduro Riemen-Tankrucksack habe ich schon auf meiner MT-07 gerne gefahren und der hat auch seinen Weg auf die F800 GS gefunden.

Das einzige, was ich am Tankrucksack zu bemängeln hätte? Wenn ich neben den üblichen Dingen, die ich auf Tagestour dabei habe auch noch das Kameraequipment dabei habe, stösst er an seine Kapazitätsgrenzen. So dachte ich wieder mal über eine Hecktasche nach, fuhr ich doch damals auf meiner F650 GS eine von Touratech spazieren, die später auch auf der MT-07 ihren Platz fand.

Fündig wurde ich im Sortiment von SW Motech bei der PRO Rearbag, die mit 200€ Listenpreis geführt wird, bei einem Onlinehändler bekam ich sie rabattiert für 172€ inkl. Versand. Im Lieferumfang enthalten ist neben der Tasche eine wasserdichte Innentasche, vier Schlaufgurte mit Zurrhaken, zwei Zurrösen zur Befestigung am Kennzeichenhalter, eine Lackschutzfolie sowie die Anbauanleitung. Zur Aufbewahrung wird bei SW Motech auch immer eine Stofftasche mitgeliefert, damit das gute Stück im Keller nicht einstaubt.

Die Montage der Tasche war schnell erledigt. Sie passt perfekt auf den Soziussitz meines Motorrades und schmiegt sich passgenau an die Haltegriffe und den Heckträger an. Die Zurrösen habe ich vorne an den Soziusfussrasten befestigt und hinten an den Bügel für die Kofferträger. Auf der Auspuffseite reichen die 2-3cm Abstand zum Auspufftopf, da schmurgelt nix an. Da die Zurrösen vorne direkt über die lackierte Verkleidung laufen habe ich mich dazu entschlossen, an den betroffenen Stellen die Lackschutzfolie aufzukleben. Man sieht, daß ich dafür kein Talent habe. Trotz Einsatz des Heissluftföhns hätte man es kaum dilletantischer machen können. Vielleicht geh‘ ich da nochmal mit matter Folie bei, dann fällt das nicht so auf. Für den Moment aber tat es seinen Zweck.

weiterlesen

Das neue Gepäckabteil

Es ist Winter, also die Zeit in der man dauernd was am Motorrad rumoptimieren kann. Im konkreten Fall war ich mit der Tourengepäcksituation unzufrieden. Für mehrtägige Touren bin ich mit den BMW-Koffern bestens ausgerüstet. Auf Tagestouren nehme ich meistens Kamera, GoPro und bei wechselnden Witterungsbedingungen die Regenkombi mit. Hierfür habe ich einen kleinen und einen großen Tankrucksack. Das Problem beim kleinen Tankrucksack ist, daß er die Regenkombi nicht fasste und die Saugnäpfe am Tank nicht sauber halten. In den großen Tankrucksack ging zwar alles rein, aber dann passte die iPhone-Halterung nicht mehr an den Lenker.

Rein aus Navigationssicht habe ich mit der Kartentasche auf dem Tank und dem iPhone als Navi die perfekte Kombination gefunden. Aber für das Tagesgepäck musste noch eine optimale Lösung her. Wenn also nicht auf dem Tank, dann entweder auf dem Soziussitz oder auf der Gepäckbrücke. Nach etwas Onlinerecherche stiess ich bei Touratech auf eine Hecktasche, die meinen Vorstellungen sehr nahe kam.

Diese Woche wurde sie geliefert und heute habe ich sie mal probemontiert:

Touratech-Hecktasche1

Die Tasche passt exakt auf den Soziussitz und mit 12 Litern Inhalt bietet sie genauso viel Platz wie mein großer Tankrucksack. Mit einem Reißverschluss kann man das Volumen noch auf ca. 20 Liter vergrößern. Die Tasche beeinträchigt den Sitz des Fahrers nicht, man merkt nur einen kleinen Widerstand hinter einem.

Touratech-Hecktasche2

Hinten wird die Tasche mit Riemen an den Soziushaltergriffen festgeschnallt. Vorne sind ebenfalls längere Riemen dran, die aber zu kurz sind, um sie irgendwo am Motorrad festzumachen. Auf der linken Seite kann man den Riemen noch durch den kleinen Rahmen an der Auspuffhalterung durchfädeln, doch da scheint er mir zu sehr exponiert und wird der Auspuffhitze zum Opfer fallen.

Touratech-Hecktasche4

Auf der rechten Seite könnte man die Hecktasche mit einem der mitgelieferten Riemen am Ausleger der Soziusfußrasten festmachen. Richtig optimal ist das aber auch nicht.

Touratech-Hecktasche3

Ich werde versuchen, mir einen Riemen zurechtzuschneiden, den in unter der Sitzbank durchziehe und an den beiden vorderen Befestigungspunkten der Tasche festmache. Das sollte den richtigen Halt geben. Auf jeden Fall ist an dieser Stelle die Herstellerbeschreibung nicht zutreffend – zumindest für die F650 GS.

Auch wenn die Tasche gerade reduziert ist, sind knapp 110,00 € kein Schnäppchenpreis. Aber die Verarbeitungsqualität ist sehr gut, mal schauen wie sich die Tasche im ersten Praxistest erweist.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén