Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Schlagwort: Gardasee

Kurvenzauber am Rande des Gardasees – die SP38 nach Tremosine

Gestern haben wir eine Sightseeing-Runde rings um den Gardasee gemacht. Auf Anraten unserer Münchner Freunde sind wir auf der direkten Route nach Limone sul Garda mal spontan links in die Berge abgebogen um auf der SP38 zur Hochebene von Tremosine zu gelangen. Und die Strecke war irre! Die Strasse wurde immer enger und wand sich durch die Brasa-Schlucht und an Felswänden entlang den Berg hoch. Un-fass-bar. In diesem Moment habe ich mein Mopped sehr dolle vermisst, das wäre ein Spaß gewesen.

SP38-1

Das obige Bild zeigt die ersten Serpentinen von der Seeebene aus den Berg hoch. Fotografiert habe ich das ganze von der Terrazza del Brivido aus, von der aus man 400 Meter in die Tiefe blicken kann.

Auf dieser Strasse wurde angeblich eine Sequenz für den James Bond-Streifen „Ein Quantum Trost“ sowie mehrere Werbefilme gedreht. Kann ich mir gut vorstellen, an vielen Stellen gab es einen tollen Ausblick auf den Gardasee oder einfach sehr verschlungen und enge Serpentinen, unbeleuchtete Tunnel oder Fahrten durch enge Felsformationen.
Hier der Streckenverlauf, wobei Google Maps nicht die Schlaufe der Strasse korrekt abbildet:

Meine zauberhafte Kameraassistentin hat hierbei diese Bilder gemacht:

Routenplanung Alpenblitz – Tag 2

Und weiter geht es mit der Tourenplanung für den Alpenblitz im Sommer. Die Route für Tag 1 hatte ich Euch vorgestern vorgestellt, deren Tagesziel Sölden war. Das wird dann für mich das erste Mal, daß ich im Sommer in Sölden sein werde, früher kannte ich den Ort nur mit dem Snowboard im Gepäck. Wir werden auf jeden früh starten müssen, auch wenn die Route für Tag 2 ungefähr 70 km kürzer ist als die an Tag 1 haben wir dennoch zwei der höchsten Alpenpässe Italiens vor der Brust.

Zum Aufwärmen erwartet uns kurz hinter Sölden das Timmelsjoch (2474 m), welches uns nach Italien bringt. Über St. Leonhard in Passeier und Meran lassen wir es rollen bis Prad, wo wir dann links abbiegen werden um die Westrampe des Stilfser Jochs (2757 m) in Angriff nehmen werden.

StilfserJochStrasse2008

Wenn es einen Fixpunkt bei der Planung gab, dann ist es dieser. Ich habe zu viele Berichte gelesen und Videos gesehen, jetzt ist es an der Zeit, diesen Pass selber unter die Räder zu nehmen.

Auf der Ostrampe geht es dann wieder runter vom Stilfser Joch, ich überlege noch, ob wir dem angrenzenden Umbrailpass (2.501 m) einen kleinen Besuch abstatten oder gleich weiter Richtung Bormio fahren. Denn hinter Bormio erwartet uns gleich das nächste Highlight, der Gaviapass (2.618 m) – der hat sogar eine eigene Facebookseite, der Angeber.

Alpenblitz Tag 2

Nach diesem Höhenrausch können wir uns auf den 60 km im Tal zwischen Ponte di Legno und Breno etwas entspannen. Der letzte Pass des Tages ist dann der Passo di Croce Domini (1.892 m), der uns zum Idrosee bringt. Von dort aus fahren wir über Ledro runter zum Gardasee, um dann in Riva del Garda unser Nachtlager aufzuschlagen. Für die 360 km dieser Tagesetappe werden wir ca. 7,5 Stunden im Sattel sitzen. Denke mal, daß wir in der Nacht alle gut schlafen werden!

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén