Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

TWNSPRK #63 – Jahresabschluss mit Carina und Alex

Falls ihr dachtet, wir lassen Euch nach Weihnachten alleine: falsch gedacht. Kurz vor Silvester noch schnell die letzte TwinSpark-Folge für 2023 rausgehauen. Wenn ihr also diese Folge am 31.12. um 22:22 anmacht, könnt ihr unserem Gesabbel bis exakt bis Mitternacht lauschen und dann aufs neue Jahr anstossen!

An dieser Stelle bleibt nicht viel mehr zu sagen als DANKE! Danke an alle Zuhörerinnen und Zuhörer, die sich die Stunden mit uns um die Ohren schlagen! Danke an unsere tollen Gäste, die uns und euch ihre Geschichten erzählen! Danke für das großartige Jahr 2023!

Lieblingsstrecken anderswo: Chapmans Peak Drive in Südafrika

Der Chapman’s Peak Drive ist wohl eine der schönsten Panoramastraßen der ganzen Welt. Kurz vor Kapstadt wirst du hier noch einmal von der landschaftlichen Schönheit Südafrikas überwältigt. Hinter jeder Kurve öffnen sich neue Ausblicke, welche einen nicht zu unrecht die Sprache verschlagen. Diese Straße wurde zwischen 1915 und 1922 erbaut und verbindet Haut Bay und Noordhoek. 150 Meter über dem Meer und 450 Meter unter dem Gipfel liegt die 10 Kilometer lange Küstenstraße. Hier gibt es zahlreiche Haltebuchten, um ein schönes Foto zu schießen oder einfach nur eine Pause einzulegen.

Der Chapman’s Point bietet einen der atemberaubendsten Ausblicke in Richtung Kommetjie und dem menschenleeren Long Beach der Chapman’s Bay. Während Radfahrer die Straße kostenlose befahren dürfen, wirst du aber zur Kasse gebeten. PKWs kosten R54 Maut (3,09€), Motorräder R35 (2€). Es gibt aber besondere Tarife, falls du diese Strecke mehrmals im Monat fahren solltest oder Inhaber der Wild Card bist.

Offroad fahren in Brandenburg mit Enduromoto

Ihr kennt bereits Stefan Tappert aus unserem TwinSpark Podcast #23 und als Mitgründer von Eastmoto. Ich habe ihn als sehr umtriebiges Kerlchen kennengelernt und er hat sich mal wieder etwas Neues überlegt. Wovon es sich handelt und wie es dazu kam, das erzählt er Euch besser selber im folgenden Gastbeitrag:

Oh ja, es ist der 23.12.2023 – es regnet schon wieder wie aus Eimern und die Temperaturen liegen so um die 4 Grad. Weihnachten. Nix tun oder ähnliches kommt mir persönlich da weniger in den Sinn. Eigentlich heißt es jetzt raus aufs Moped und ab ins Gelände. Ja  – aber heute bleibt es beim eigentlich, denn der rechte Fuß oder besser die Bänder sagen immer noch „Schön langsam, mein Freund!“

Wenn´s sein muss, dann habe ich wohl keine Wahl und freue mich in dem Moment um so mehr, dass mein Freund Alex „ja“ gesagt hat. Wozu? Na, wenigstens einen Gedankenausflug zu machen, ganz ohne Sprit tanken zu müssen und auch ohne den heute wohl notwendigen Zwiebellook anzulegen. Kopfkino ist angesagt – und da kann man ja am Jahresende ganz einfach in beide Richtungen schauen. 

Zurückgeschaut war mein Motorradjahr 2023 von wirklich spannenden Events geprägt – in meinem Job als Kameramann und kreativer Videoproduzent für BMW durfte ich die Markteinführung einer neuen Ikone von 0-100 miterleben. Die neue GS kommt auf den Markt und alle Welt ist gespannt – kann die wirklich so viel mehr? (Alex war ja auch da und hat seine Erfahrungen hier im Blog aufgeschrieben)

Wow. Drei Wochen durch die andalusischen Berge rund um Malaga und Ronda – das waren wohl die besten Motorradkilometer meines Bikerlebens auf der Straße. Und dabei bin ich gar nicht so oft die neue R 1300 GS gefahren, sondern eher mit meiner eigenen 1250er. Aber diese Kurvenlage, diese zauberhaften Straßen und die coolen Kollegen haben Herbsttage mit 22 Grad zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Und das selbst nach so vielen Jahren und so vielen zehntausend Kilometern. Das Vorderrad taucht ein, langsam neigt sich alles, das Hinterrad schiebt konstant kraftvoll und der Straßenbelag ist extrem griffig – das ist Südspanien, wenn es trocken ist. Bei aller Euphorie sei aber auch gesagt – fällt hier nur ein Tropfen Regen, wird aus der griffigen Superstraße eine muschelkalkunterlegte Schlittschuhbahn. Es ist so rutschig, da muss man selbst beim Laufen aufpassen. Also Dr. Jekyll und Mister Hyde sitzen hier beide im Vorstand der Straßenbaucompany.

Und da war für mich noch eine zweite große Story in Sachen Motorrad. Eigentlich bin ich mit meinen Freunden ja nur Offroad unterwegs. Und auch hier war Alex ja dabei und der erste, der unsere kleine Offroad-Tourfirma eastmoto.de begleitet hat. Das war vor mehr als zwei Jahren in der Nähe von Rheinsberg. Die Idee von damals hat in der Zwischenzeit nicht nur laufen gelernt, nein sehr viele Enduristen von der Nordsee bis zur Schweiz sind gekommen, um den Brandenburger Sand lieben zu lernen. Da aber Rheinsberg verdammt weit von meinem eigentlichen Standort entfernt ist und ich schon lange mit einer Verlegung in den Süden von Berlin geliebäugelt habe, war 2023 der richtige Zeitpunkt dafür.

Adventure Country Tracks Kroatien – Filmpremiere

Langsam wird es eine Weihnachts-Tradition: wie bereits im letzten Jahr präsentieren uns die Kollegen von Adventure Country Tracks am ersten Weihnachtsfeiertag eine neue Episode. Diesmal waren sie in Kroation unterwegs und präsentieren damit ihre 7. europäische Strecke speziell für Adventure-Bikes.

Wie bereits bei der letzten Tour in UK ist diesmal auch wieder Motorrad-Ikone Charley Boorman dabei. Der Film zeigt, wie die Crew die 835 km lange Strecke zum ersten Mal erlebte und wie die Fahrer und das Material von der Route herausgefordert wurden. Die Strecke, die am Kap Kamenjak beginnt und auf der Insel Hvar endet, führt durch das vergessene Hinterland Kroatiens und bietet nicht nur zusätzliches Adrenalin entlang alter Minenfelder, sondern auch atemberaubende Landschaften, darunter Bergkämme, Wasserfälle und Wälder, die als Kulisse für die berühmten Winnetou-Filme dienten. Mit einem Offroad-Anteil von 65 Prozent ist ACT Croatia eine der anspruchsvolleren Strecken im ACT-Portfolio.

Heute Abend um 20:00 Uhr hat der Film auf YouTube Premiere:

Nach Portugal, Griechenland, Rumänien, Italien, den Pyrenäen und Großbritannien ist der ACT Kroatien die 7. Ausgabe dieses Projekts. Mitglieder können alle GPS-Tracks und so ihr persönliches Abenteuer in Europa planen. Mehr Infos auf der Website des Adventure Country Tracks e.V.: https://www.adventurecountrytracks.com/

Zwei- und vierrädrige Höhenrekorde auf dem Ojos del Salado

Innerhalb weniger Wochen plumpsten mehrere Meldungen in meine Inbox, die allesamt mit Höhenrekorden in der Atacama-Wüste in Chile zu tun hatten. Hier befindet sich die höchste aktive Vulkankette der Welt, zu der auch der Nevado Ojos del Salado gehört. Innerhalb von ein paar Wochen gaben sich hier ein Motorrad, ein Elektro-Truck und ein Sportwagen die Klinke in die Hand.

BMW Motorrad erklimmt gemeinsam mit Metzeler höchsten aktiven Vulkan der Erde mit rein serienmäßigen BMW R 1300 GS Modellen

Vom 6. auf den 7. Dezember 2023 gelang es einer Flotte BMW R 1300 GS Modelle, am Nevado Ojos del Salado – dem mit 6.893 m höchsten aktiven Vulkan der Erde – in weniger als 24 Stunden vom Meeresspiegel aus startend eine Höhe von mehr als 6.000 Metern zu erreichen. Der Aufstieg gipfelte im berüchtigten „Rock Channel“ der Nordflanke des Nevado Ojos del Salado, wo die Expedition in nur 19 Stunden und 22 Minuten  6.006 Meter erreicht und am Ende schließlich eine maximale Höhe von 6.027 Metern erzielt.

Die mit Metzeler Karoo 4-Reifen ausgestatteten BMW R 1300 GS starten vom Meeresspiegel an der Küste des Pazifischen Ozeans, es folgt der Aufstieg durch die Atacama-Wüste zum Circuito de los Seis Miles und letztendlich zu den Hängen des Nevado Ojos del Salado an der Grenze zwischen Argentinien und Chile. 

Bemerkenswert, dass die Expedition mit serienmäßigen Motorrädern und Reifen gefahren wurde – mit 19-Zoll-Vorderradreifen und 17-Zoll-Hinterradreifen. Oberhalb von 5.000 Metern in eine für Menschen sehr unwirtliche Umgebung. Mit sehr niedrigen Temperaturen – tagsüber um die -10 °C, nachts -20 °C – und geringem Sauerstoffgehalt war es nicht nur für die Menschen sondern auch die Motorräder eine besondere Herausforderung. Insbesondere für die elektronische Regelung des Kraftstoff-Luft-Gemischs des Boxer-Motors, aber auch Fahrwerk und Bereifung waren durch die unterschiedliche Beschaffenheit des Geländes mit steinigen Pisten, unbefestigten Straßen, endlosen Sandflächen und teils sogar Eis und Schnee gefordert.

Peak Evolution setzt Weltrekord für solarbetriebene Fahrzeuge

Ihr erinnert Euch noch an Claudio von Planta? Der Kameramann von Long Way Round – Down und Up hat sich ein neues Abenteuer gesucht. Mit einem solarbetriebenen Truck einen neuen Höhenweltrekord für Elektrofahrzeuge aufzustellen.

Am 26. November 2023 erreichte Terren, so der Name des geländegängigen, vollelektrischen Mehrzweckfahrzeug, eine Höhe von 5.950 m und stellte damit einen neuen Höhenweltrekord für Elektro-Lkw auf. Aber das war noch nicht das Ende der Geschichte: am 03.12.2023 verbesserte das Peak Evolution Team den eigenen Rekord von einer Woche auf 6.510 m ü. M. Der alte Rekord für jede Art von Elektrofahrzeugen lag bei 6.080m, aufgestellt von einem elektrischen Motorrad.

TWNSPRK #62 – Dirtbag on Wheels

Anton Brey aka. Dirtbag on Wheels. Er ist Fotograf, Abenteurer, Extremsportler, Skifahrer, Endurist… und ein echt sympathischer und cooler Zeitgenosse. In dieser Folge erzählt er von seinem Weg aufs Motorrad, ins Gelände, was er alles schon erlebt hat. Es hört sich alles einfach so lässig und entspannt an, wenn er von seiner Teilnahme an den Romaniacs erzählt, echt beeindurckend was Toni schon alles erlebt hat.

Mit der Vespa durch Asien

Mit jedem präsentierten Adventure-Bike oder Reiseenduro mag man den Eindruck gewinnen, dass es mindestens diese Art Maschine braucht, um größere Fernreisen zu machen, die auch mal Abseits asphaltierter Strassen stattfinden könnten. Wie schon mein Freund Stephan Schaar bewiesen hat, reicht auch eine kleine Vespa für große Reisen und Fernwehbefriedigung. Während Stephan mit seiner ET2 „nur“ die Alpen überquert hat, ist Emma Trenchard mit ihrer ET4 einen großen Schritt weiter gegangen und fuhr von England bis in die Mongolei und wieder zurück. Und das alles ohne voll einstellbare Federung mit langem Federwegen, der neuesten Offroadbereifung, Nebelscheinwerfern oder Sturzbügeln.

If you think about all the ‘What ifs,’ and the stuff that could go wrong, you’d never ever go on a trip like that.

Emma Trenchard

Auf dem Weg in die Mongolei fuhr Emma durch Südeuropa und dann durch die Stans, ihre Rückreise führte sie unter anderem durch Sibirien. Mehr Infos zu ihrem Trip könnt ihr hier im Vespa Magazin nachlesen.

Und irgendwie bin ich jetzt etwas beschämt, dass ich mit meiner Vespa nur ins Büro pendle, wo doch so viel mehr möglich wäre.

Triumph goes Motocross: die neue TF 250-X

Angeteasert hatte Triumph ihre neue Motocross-Wettbewerbsmaschine über die letzten Monate schon, nun liegen alle Daten und Specs der neuen TF 250-X vor. Damit macht Triumph einen sehr mutigen Schritt in einen völlig neues Marktsegment. Die nun vorgestellte TRIUMPH TF 250-X ist die Basis für den Einsatz des Monster Energy TRIUMPH Racing Teams 2024 in der FIM MX2 Motocross Weltmeisterschaft. Um in diesem anspruchsvollen Umfeld zu bestehen, bringt das MX-Bike das angeblich beste Leistungsgewicht im Wettbewerbsumfeld mit nebst einem umfangreichen Ausstattungspaket.

An der Entwicklung waren unter anderem die Top- Rennfahrer Ricky Carmichael und Iván Cervantes beteiligt. Im Aluminium-Chassis steckt ein komplett neu entwickelter Viertakt-Einzylindermotor. Der Motor besitzt geschmiedete Aluminiumkolben und Titanventile und verfügt über DLC (diamond like carbon) Beschichtungen mit sehr geringer Reibung. Hinzu kommen sehr leichte Magnesiumdeckel und eine Exedy Belleville Kupplung. Für das Motormanagement gibt es sogar eine optionale MX Tune Pro App, die es dem Fahrer ermöglicht, in Echtzeit die Motormappings zu wechseln. Hinzu kommen für die Live-Diagnose ein Echtzeit-Motorsensor-Dashboard und ein programmierbares Motormanagement-System.

Das Aluminium-Chassis verfügt über einen Zentrahlrohr- Rahmen mit zwei Unterzügen, der auf ein Gleichgewicht von Leistung, Gewicht und Flexibilität ausgelegt wurde. Mit einem fahrfertigen Gesamtgewicht von 104 kg will Triumph einen neuen Maßstab für das beste Leistungsgewicht in dieser Kategorie setzen.

TWNSPRK #61 – Ellie & Norman / the8hundreds

ENDLICH VEREINT, die 800er Gang! Alex und Carina konnten es kaum glauben, dass noch nie jemand zuvor die großartigen 8hundres alias Ellie und Norman in einen Podcast eingeladen hat und sind umso glücklicher, die große Ehre gehabt zu haben. Die beiden sind super sympathisch und fahren natürlich das beste Motorrad der Wert: eine F 800 GS! Wie es überhaupt zu der F 8000 GS kam, wie die beiden auf ihre Weltreise gestartet sind, und warum genau diese Weltreise aktuell unterbrochen ist und Norman Ellie täglich durchs Gemüse jagt, erfahrt ihr in diesem Podcast. Ganz viel Spaß! 🙂

Die neue BMW R 12 nineT und R 12

Mitte Mai diesen Jahres machte uns BMW Motorrad den Mund wässrig mit der BMW R nineT-Nachfolgerin mit dem etwas sperrigen Namen R 12 nineT. Wäre BMW auf der EICMA vertreten gewesen, hätten wir sie wahrscheinlich in Mailand gesehen, aber nun also wird sie im Internetz gezeigt und in ein paar Tagen auf der Custombike Messe in Bad Salzuflen live. Mailand – Bad Salzuflen, Hauptsache Italien.

Die R 12 nineT kommt in zwei Geschmacksrichtungen: als klassischer Roadster und als Cruiser. Unterhalb der R 18 positioniert setzt die R12 nineT die Linie der R nineT fort, die R12 darf man in ihrem Cruiser-Aufbau als Neuauflage der R 1200 C-Modelle verstehen, die es ab Ende der 1990er-Jahre gab.

Beide Modelle greifen im Antrieb auf den bekannten, luft-/ölgekühlten Boxermotor mit 1.170 cm3 Hubraum zurück. Dieser leistet in der R 12 nineT
80 kW (109 PS) bei 7.000 U/min und in der R 12 70 kW (95 PS) bei 6 500 U/min. Im Zuge der kompletten Neukonstruktion des Fahrwerks kommt bei den neuen R 12 Modellen auch eine neue Airbox zum Einsatz.

Die R 12 nineT kennt man so in der Form aus den Pressebildern aus dem Frühjahr. Augenfällig sind die etwas eckigere Tankform, die an den klassischen Toaster-Tank erinnern soll sowie der markante Auspuff mit den zwei übereinander angeordneten Endschalldämpfern mit Gegenkonus.

Seite 3 von 139

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén