Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Anmeldung zur 4. Auerberg Klassik 2024

Das Revival des ehemaligen Auerbergrennens am Schwäbischen Rigi in der Nähe der bayerischen Königsschlösser hat sich im Historischen Motorsport-Kalender einen sicheren Platz erobert und geht am 7. und 8. September 2024 in die vierte Runde. Wer sich für einen der maximal 200 Startplätze bewerben möchte, kann sich zwischen 1. April und 31. Mai auf der Homepage des Veranstalters anmelden.

Rennmotorräder und Seitenwagen bis Baujahr 1979 sind eingeladen die 3,2 Kilometer lange Strecke auf den Auerberg in Gleichmäßigkeitswertung zu erstürmen, Fahrzeuge mit echter Rennhistorie werden dabei bevorzugt ausgewählt, um den über 10.000 Zuschauern beim ‚Bayerischen Goodwood‘ mit unterhaltsamen Rahmenprogramm für die ganze Familie ein spektakuläres rollendes Museum präsentieren zu können.

Auch in diesem Jahr kann dabei wieder mit CO2-neutralem E-Fuel gefahren werden, das die Auerbergler ihren Teilnehmern bereits 2022 – als erste Deutsche Motorsportveranstaltung überhaupt – mit großer Akzeptanz unter den Fahrern und Fahrerinnen angeboten hatten.

Weitere Infos und Anmeldung bis 31. Mai unter www.auerberg-klassik.de

Beheizbare Handschuhe – Rev’it Liberty H2O im Test

Es hat wieder neue Fahrerausstattung den Einzug in den Kettenritzel-Haushalt gefunden in Form der Rev’it Liberty H2O beheizbaren Motorrad-Handschuhe und die neuen Errungenschaft wollte ich Euch nicht vorenthalten. Da nur meine BMW F800 GS Griffheizung hat, sind beheizbare Handschuhe für mich eine sinnvolle Ergänzung der Fahrerausstattung. Was habe ich vor allem auf der Vespa mir in den vergangenen Wintern auf dem Weg zu Arbeit die Flossen abgefroren. Nach 45 Minuten Fahrzeit sind dann regelmässig die Finger gefrostet, auch wenn ich meine dicksten Handschuhe anziehe.

Das Äußere des Liberty H2O besteht aus flexiblem Softshell auf dem Handrücken und Leder auf der Handfläche. Dort sorgt ein zusätzliches Grip-Patch für mehr Kontrolle am Lenker deines Motorrads. Zusätzlicher Schutz im Falle eines Sturz bieten die Hartschalen-Knöchelprotektoren in Kombination mit einem TPU Handflächenschleifer. Die leitfähige Fingerspitze ermöglicht das Bedienen von Touchscreens, ohne den Handschuh ausziehen zu müssen. Gerade bei Kälte ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Gepäcklösungen fürs Gravelbike – Decathlon versus Ortlieb

Seit wir mit dem Büro umgezogen sind, bin ich dieses Jahr mehrfach mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren. Die 30km hin und zurück pro Tag sind ein gutes Training und mehr Zeit als mit dem Roller oder den Öffis zu fahren braucht es auch nicht. Zu Anfang fuhr ich mit meinem Bulls, später stieg ich dann auf das Rose Bike um, was viel mehr Spass machte. Weniger Gewicht, viel bessere Schaltung und Antritt. Nur für das Gepäck musste eine Lösung her, da ich ungern mit Rucksack fahre.

Decathlon Fahrrad-Gepäckträger 500 für Sattelstütze Version 2023

Gepäckträger für die Sattelstütze waren mir schon an anderen Fahrrädern im Pendelverkehr aufgefallen und bei Decathlon fand ich ein passendes Modell für 29,99 €. Montiert war es schnell mittels vier Schrauben, die Seitenstreben verhindern, dass Fahrradtaschen in die Speichen geraten und die maximale Tragkraft von 10 kg war ausreichend für meine Satteltasche mit Laptop und Gedöns.

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, ist der Schwerpunkt konstruktionsbedingt sehr hoch. Mit voller Satteltasche pendelt das Bike beim Anfahren relativ stark und die Seitenstreben schwingen auch etwas so dass auf ruppigem Strassenbelag die Satteltasche dann doch mal die Reifenflanke touchierte. Wenn man das Gepäck auf zwei Satteltaschen verteilt, geht es besser. Trotzdem war mir schnell klar, dass eine neue Lösung her musste. Für meine Bedürfnisse war das nicht zufriedenstellend.

Ortlieb Quick Rack Light mit Mudguard

Eine für mich passendere Alternative fand ich schliesslich bei Ortlieb mit dem Modell Quick Rack Light, was ich gleich um das passende Schutzblech ergänzte. Mit zusammen 116,00 € ist diese Lösung preisintensiver als der Decathlon Fahrradträger.

Gorm Moto – ein Film-Portrait

Wir begannen unser Podcastjahr mit Gorm Taube, einem schwedischen Designer und Motorradfahrer. Zum einen ist er mir eine immerwährende Inspiration, was den Umbau meiner Honda Dominator angeht. Zum anderen verfügt er über ein unfassbar gutes ästhetisches Empfinden, was sich nicht nur bei seinen Custombikes sondern auch bei seiner Fotoauffassung ausdrückt.

Calvin Kretzing hat 2022 Gorm in seiner Heimat Varberg besucht und ein tolles Videoportrait von ihm gemacht. Darin starrt er viel aus verschiedenen Betrachtungswinkeln auf seine Custombikes, aber auch sonst erfährt man sehr viel über diesen spannenden Menschen:

Der Vollständigkeit halber hier nochmal unser Podcast mit ihn aus dem Januar diesen Jahres:

TWNSPRK #63 – Jahresabschluss mit Carina und Alex

Falls ihr dachtet, wir lassen Euch nach Weihnachten alleine: falsch gedacht. Kurz vor Silvester noch schnell die letzte TwinSpark-Folge für 2023 rausgehauen. Wenn ihr also diese Folge am 31.12. um 22:22 anmacht, könnt ihr unserem Gesabbel bis exakt bis Mitternacht lauschen und dann aufs neue Jahr anstossen!

An dieser Stelle bleibt nicht viel mehr zu sagen als DANKE! Danke an alle Zuhörerinnen und Zuhörer, die sich die Stunden mit uns um die Ohren schlagen! Danke an unsere tollen Gäste, die uns und euch ihre Geschichten erzählen! Danke für das großartige Jahr 2023!

Lieblingsstrecken anderswo: Chapmans Peak Drive in Südafrika

Der Chapman’s Peak Drive ist wohl eine der schönsten Panoramastraßen der ganzen Welt. Kurz vor Kapstadt wirst du hier noch einmal von der landschaftlichen Schönheit Südafrikas überwältigt. Hinter jeder Kurve öffnen sich neue Ausblicke, welche einen nicht zu unrecht die Sprache verschlagen. Diese Straße wurde zwischen 1915 und 1922 erbaut und verbindet Haut Bay und Noordhoek. 150 Meter über dem Meer und 450 Meter unter dem Gipfel liegt die 10 Kilometer lange Küstenstraße. Hier gibt es zahlreiche Haltebuchten, um ein schönes Foto zu schießen oder einfach nur eine Pause einzulegen.

Der Chapman’s Point bietet einen der atemberaubendsten Ausblicke in Richtung Kommetjie und dem menschenleeren Long Beach der Chapman’s Bay. Während Radfahrer die Straße kostenlose befahren dürfen, wirst du aber zur Kasse gebeten. PKWs kosten R54 Maut (3,09€), Motorräder R35 (2€). Es gibt aber besondere Tarife, falls du diese Strecke mehrmals im Monat fahren solltest oder Inhaber der Wild Card bist.

Offroad fahren in Brandenburg mit Enduromoto

Ihr kennt bereits Stefan Tappert aus unserem TwinSpark Podcast #23 und als Mitgründer von Eastmoto. Ich habe ihn als sehr umtriebiges Kerlchen kennengelernt und er hat sich mal wieder etwas Neues überlegt. Wovon es sich handelt und wie es dazu kam, das erzählt er Euch besser selber im folgenden Gastbeitrag:

Oh ja, es ist der 23.12.2023 – es regnet schon wieder wie aus Eimern und die Temperaturen liegen so um die 4 Grad. Weihnachten. Nix tun oder ähnliches kommt mir persönlich da weniger in den Sinn. Eigentlich heißt es jetzt raus aufs Moped und ab ins Gelände. Ja  – aber heute bleibt es beim eigentlich, denn der rechte Fuß oder besser die Bänder sagen immer noch „Schön langsam, mein Freund!“

Wenn´s sein muss, dann habe ich wohl keine Wahl und freue mich in dem Moment um so mehr, dass mein Freund Alex „ja“ gesagt hat. Wozu? Na, wenigstens einen Gedankenausflug zu machen, ganz ohne Sprit tanken zu müssen und auch ohne den heute wohl notwendigen Zwiebellook anzulegen. Kopfkino ist angesagt – und da kann man ja am Jahresende ganz einfach in beide Richtungen schauen. 

Zurückgeschaut war mein Motorradjahr 2023 von wirklich spannenden Events geprägt – in meinem Job als Kameramann und kreativer Videoproduzent für BMW durfte ich die Markteinführung einer neuen Ikone von 0-100 miterleben. Die neue GS kommt auf den Markt und alle Welt ist gespannt – kann die wirklich so viel mehr? (Alex war ja auch da und hat seine Erfahrungen hier im Blog aufgeschrieben)

Wow. Drei Wochen durch die andalusischen Berge rund um Malaga und Ronda – das waren wohl die besten Motorradkilometer meines Bikerlebens auf der Straße. Und dabei bin ich gar nicht so oft die neue R 1300 GS gefahren, sondern eher mit meiner eigenen 1250er. Aber diese Kurvenlage, diese zauberhaften Straßen und die coolen Kollegen haben Herbsttage mit 22 Grad zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Und das selbst nach so vielen Jahren und so vielen zehntausend Kilometern. Das Vorderrad taucht ein, langsam neigt sich alles, das Hinterrad schiebt konstant kraftvoll und der Straßenbelag ist extrem griffig – das ist Südspanien, wenn es trocken ist. Bei aller Euphorie sei aber auch gesagt – fällt hier nur ein Tropfen Regen, wird aus der griffigen Superstraße eine muschelkalkunterlegte Schlittschuhbahn. Es ist so rutschig, da muss man selbst beim Laufen aufpassen. Also Dr. Jekyll und Mister Hyde sitzen hier beide im Vorstand der Straßenbaucompany.

Und da war für mich noch eine zweite große Story in Sachen Motorrad. Eigentlich bin ich mit meinen Freunden ja nur Offroad unterwegs. Und auch hier war Alex ja dabei und der erste, der unsere kleine Offroad-Tourfirma eastmoto.de begleitet hat. Das war vor mehr als zwei Jahren in der Nähe von Rheinsberg. Die Idee von damals hat in der Zwischenzeit nicht nur laufen gelernt, nein sehr viele Enduristen von der Nordsee bis zur Schweiz sind gekommen, um den Brandenburger Sand lieben zu lernen. Da aber Rheinsberg verdammt weit von meinem eigentlichen Standort entfernt ist und ich schon lange mit einer Verlegung in den Süden von Berlin geliebäugelt habe, war 2023 der richtige Zeitpunkt dafür.

Adventure Country Tracks Kroatien – Filmpremiere

Langsam wird es eine Weihnachts-Tradition: wie bereits im letzten Jahr präsentieren uns die Kollegen von Adventure Country Tracks am ersten Weihnachtsfeiertag eine neue Episode. Diesmal waren sie in Kroation unterwegs und präsentieren damit ihre 7. europäische Strecke speziell für Adventure-Bikes.

Wie bereits bei der letzten Tour in UK ist diesmal auch wieder Motorrad-Ikone Charley Boorman dabei. Der Film zeigt, wie die Crew die 835 km lange Strecke zum ersten Mal erlebte und wie die Fahrer und das Material von der Route herausgefordert wurden. Die Strecke, die am Kap Kamenjak beginnt und auf der Insel Hvar endet, führt durch das vergessene Hinterland Kroatiens und bietet nicht nur zusätzliches Adrenalin entlang alter Minenfelder, sondern auch atemberaubende Landschaften, darunter Bergkämme, Wasserfälle und Wälder, die als Kulisse für die berühmten Winnetou-Filme dienten. Mit einem Offroad-Anteil von 65 Prozent ist ACT Croatia eine der anspruchsvolleren Strecken im ACT-Portfolio.

Heute Abend um 20:00 Uhr hat der Film auf YouTube Premiere:

Nach Portugal, Griechenland, Rumänien, Italien, den Pyrenäen und Großbritannien ist der ACT Kroatien die 7. Ausgabe dieses Projekts. Mitglieder können alle GPS-Tracks und so ihr persönliches Abenteuer in Europa planen. Mehr Infos auf der Website des Adventure Country Tracks e.V.: https://www.adventurecountrytracks.com/

Zwei- und vierrädrige Höhenrekorde auf dem Ojos del Salado

Innerhalb weniger Wochen plumpsten mehrere Meldungen in meine Inbox, die allesamt mit Höhenrekorden in der Atacama-Wüste in Chile zu tun hatten. Hier befindet sich die höchste aktive Vulkankette der Welt, zu der auch der Nevado Ojos del Salado gehört. Innerhalb von ein paar Wochen gaben sich hier ein Motorrad, ein Elektro-Truck und ein Sportwagen die Klinke in die Hand.

BMW Motorrad erklimmt gemeinsam mit Metzeler höchsten aktiven Vulkan der Erde mit rein serienmäßigen BMW R 1300 GS Modellen

Vom 6. auf den 7. Dezember 2023 gelang es einer Flotte BMW R 1300 GS Modelle, am Nevado Ojos del Salado – dem mit 6.893 m höchsten aktiven Vulkan der Erde – in weniger als 24 Stunden vom Meeresspiegel aus startend eine Höhe von mehr als 6.000 Metern zu erreichen. Der Aufstieg gipfelte im berüchtigten „Rock Channel“ der Nordflanke des Nevado Ojos del Salado, wo die Expedition in nur 19 Stunden und 22 Minuten  6.006 Meter erreicht und am Ende schließlich eine maximale Höhe von 6.027 Metern erzielt.

Die mit Metzeler Karoo 4-Reifen ausgestatteten BMW R 1300 GS starten vom Meeresspiegel an der Küste des Pazifischen Ozeans, es folgt der Aufstieg durch die Atacama-Wüste zum Circuito de los Seis Miles und letztendlich zu den Hängen des Nevado Ojos del Salado an der Grenze zwischen Argentinien und Chile. 

Bemerkenswert, dass die Expedition mit serienmäßigen Motorrädern und Reifen gefahren wurde – mit 19-Zoll-Vorderradreifen und 17-Zoll-Hinterradreifen. Oberhalb von 5.000 Metern in eine für Menschen sehr unwirtliche Umgebung. Mit sehr niedrigen Temperaturen – tagsüber um die -10 °C, nachts -20 °C – und geringem Sauerstoffgehalt war es nicht nur für die Menschen sondern auch die Motorräder eine besondere Herausforderung. Insbesondere für die elektronische Regelung des Kraftstoff-Luft-Gemischs des Boxer-Motors, aber auch Fahrwerk und Bereifung waren durch die unterschiedliche Beschaffenheit des Geländes mit steinigen Pisten, unbefestigten Straßen, endlosen Sandflächen und teils sogar Eis und Schnee gefordert.

Peak Evolution setzt Weltrekord für solarbetriebene Fahrzeuge

Ihr erinnert Euch noch an Claudio von Planta? Der Kameramann von Long Way Round – Down und Up hat sich ein neues Abenteuer gesucht. Mit einem solarbetriebenen Truck einen neuen Höhenweltrekord für Elektrofahrzeuge aufzustellen.

Am 26. November 2023 erreichte Terren, so der Name des geländegängigen, vollelektrischen Mehrzweckfahrzeug, eine Höhe von 5.950 m und stellte damit einen neuen Höhenweltrekord für Elektro-Lkw auf. Aber das war noch nicht das Ende der Geschichte: am 03.12.2023 verbesserte das Peak Evolution Team den eigenen Rekord von einer Woche auf 6.510 m ü. M. Der alte Rekord für jede Art von Elektrofahrzeugen lag bei 6.080m, aufgestellt von einem elektrischen Motorrad.

TWNSPRK #62 – Dirtbag on Wheels

Anton Brey aka. Dirtbag on Wheels. Er ist Fotograf, Abenteurer, Extremsportler, Skifahrer, Endurist… und ein echt sympathischer und cooler Zeitgenosse. In dieser Folge erzählt er von seinem Weg aufs Motorrad, ins Gelände, was er alles schon erlebt hat. Es hört sich alles einfach so lässig und entspannt an, wenn er von seiner Teilnahme an den Romaniacs erzählt, echt beeindurckend was Toni schon alles erlebt hat.

Seite 2 von 138

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén