Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Kategorie: Medien (Seite 3 von 11)

The Ride Book – 2nd Gear

The-Ride-Book-2nd-Gear-4

Fast genau zwei Jahre nachdem das erste Ride Book Premiere hatte kommt nun die Fortsetzung The Ride 2nd Gear auf den Markt. Beweis genug, daß die Motorrad Custom-Szene weiter wächst, neben den altbekannten auch weiter neue Talente produziert, die mit spektakulären Umbauten überraschen.

Auf 350 Seiten haben Chris Hunter, Robert Klanten und Maximilian Funk unzählige Custombikes zusammengetragen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Kein Genre bleibt unberührt, ebenso zerfliessen die Stilgrenzen bei vielen Umbauten.

Zum Buch habe ich dem Co-Author Max Funk ein paar Fragen gestellt:

Max, wie begegnet man der Mammutaufgabe, einen Querschnitt durch die aktuelle Custombike-Szene abzubilden?
Es war auf jeden Fall eine Mammutaufgabe. Alles was in den letzten zwei Jahren und teilweise auch davor relevant war wurde gesammelt, aus Magazinen oder Blogs. Ebenso haben wir geschaut, was im ersten Buch stattgefunden hat und versucht neue/andere Leute ins Licht zu rücken. Japan fehlte bspw. beim ersten Buch weitgehend, demzufolge war klar, daß dieses Mal mehr Japaner reinkommen.

Generell wollten wir auch zeigen, wie die Technik und teilweise auch der Stil sich weiterentwickelt. Weniger Pipewrap und Firestones, mehr LED und avantgardistisches Design wie zum Beispiel Apogee Motorworks oder Earle Motors.

Habt ihr Unterschiede gesehen, wie sich die „alten Hasen“ einem Umbau nähern im Vergleich zu den Newcomern?
Die alten „Hasen“ bleiben beispielsweise ihrem Konzept treu, während man bei manchen Jungen noch dieses ausprobieren erkennt. Was aber jeweils für sich interessant ist.

Was hat die Mitarbeit an Buch für Dich persönlich bedeutet? Welche Erfahrungen ziehst Du für Dich aus dem Projekt?
Für mich persönlich war es natürlich eine Ehre an dem Buch mitzuarbeiten und ich bin für das investierte Vertrauen sehr dankbar. Die Arbeit war nicht immer leicht, vor allem wenn es darum ging die finale Seitenanzahl im Auge zu behalten. Ein bisschen so, als wenn der Hund auf das Steak aufpassen soll. Die finale Selektion war das schwierigste und der größte Lernprozess. Das Buch ist aber sehr stimmig und bietet noch mehr Vielfalt als der erste Teil. Nicht zuletzt dank 32 Seiten extra.

The-Ride-Book-2nd-Gear-1

The-Ride-Book-2nd-Gear-2

The-Ride-Book-2nd-Gear-3

Das Buch ist in zwei Editionen verfügbar, der „Rebel Edition“ und der „Gentleman Edition“, die Versionen unterscheiden sich jeweils im Coverbild. Ab dem 9. Oktober ist auch die „Collectors Edition“ verfügbar, die zusätzlich über einen Leinenschuber verfügt und zusätzlich ein Patch enthält. Bestellbar jeweils im Gestalten Online Shop, oder ihr schaut im Gestalten Space in der Sophienstraße 21 in 10178 Berlin und kauft es dort vor Ort.

Im Gestalten Space findet auch am 9. Oktober die Vernissage zum Buch statt. In den folgenden vier Wochen könnt ihr dort auch die Ausstellung zum Buch besichtigen.

The Ride 2nd Gear x Glemseck 101 from Gestalten on Vimeo.

Und die Gewinner sind….

pureandcraftedtickets

Da ihr so zahlreich bei unserem Gewinnspiel-Post kommentiertet, hat es sich BMW Motorrad nicht lumpen lassen und die ursprünglich 3×2 Tickets auf 5×2 Tickets erhöht. Vielen Dank dafür.

Unter notarieller Aufsicht von Sohn II und mit Hilfe von Random.org haben wir die folgenden fünf Gewinner für die Karten ermittelt:

  • Robert Fink
  • Malena Uhrhan
  • Daniel J.
  • Johannes R.
  • Joey

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern, ihr werdet separat noch per E-Mail unterrichtet. Überlegt Euch schon mal, wen ihr mitnehmen wollt.

Seit gestern steht auch die Auftritts-Reihenfolge der verschiedenen Bands für das Pure & Crafted Festival, diese findet ihr unter http://www.pureandcrafted.com/running-order.

Wir sehen uns in der Moshpit!

 

Craftrad ist da

CRAFTRAD // release party from MOTOR RAUSCH on Vimeo.

Vorgestern haben wir die Ankunft von Craftrad – dem neuen Magazin für Motorradkultur – in Berlin gefeiert. Ab sofort ist es im Bahnhofsbuchhandel und ausgewählten Verkaufsstellen verfügbar. Und ein richtig geiles Magazin ist es geworden. Kauft es Euch und überzeugt Euch selber. Glückwunsch und Gratulation an Max, Herrmann, Christoph, Jan, Tim A. und Tim D., Götz, Sven und der ganzen Craftrad-Crew!

On Any Sunday, The Next Chapter

„On Any Sunday, The Next Chapter“ ist die Neuinterpretation des 1971 erschienenen Dokumentarfilms „On Any Sunday“ über Motorräder und Motorradrennen aus heutiger Sicht. Im Originalfilm brachte Steve McQueen seine Motorsport-Leidenschaft auf die Leinwand und verhalf dem Film zu großem Erfolg und zu einer Oscarnominierung.

In der heutigen Version kommen unter anderem Travis Pastrana, Marc Marquez, Robbie Maddison, Dani Pedrosa und Roland Sands zum Zuge und schildern ihre tiefe Passion für Rennen und den Reiz bei der Suche nach dem Thrill. Gleichzeitig erhält der Zuschauer einen Einblick in die atemberaubenden Rennen und Disziplinen des Motorradsports wie Moto GP, Freestyle Motor Cross, Speedway Racing, Erzberg Rodeo, Bonneville Salt Flats und viele mehr. Dana Brown, der Sohn des damaligen Regisseurs Bruce Brown, setzt die Familientradition fort und schlägt mit diesem Film die Brücke zur heutigen Generation!

Ähnlich wie beim 2013 erschienen Film „Why We Ride“ wird ein schöner Bogen über alle möglichen Disziplinen des motorisierten Zweiradsports gezeigt bis hin zu den Geschichten amerikanischer Familien, die am Wochenende die Kinder einpacken um mit ihnen im nächsten Dirt Park mit ihren MX-Maschinen Spaß zu haben.

„On Any Sunday, The Next Chapter“ ist ab 28. Mai 2015 auf DVD, Blu-Ray und VoD erhältlich. Wer bis dahin nicht warten möchte, der kann an unserem Gewinnspiel teilnehmen. Unter allen, die hier oder auf unserer Facebook-Seite in einem Kommentar ihre persönliche Faszination mit dem Thema Motorrad schildern, verlosen wir insgesamt drei DVD’s. Viel Spaß!

Custom-Kultur für Bildungsbürger

Wie ich meine Eltern dazu bekommen habe, sich mit dem Thema Motorrad-Custom-Kultur auseinanderzusetzen? Ich habe Ihnen gesagt, sie sollen arte kucken.

Motorliebe – auf der Vespa durch die USA

Gestern und heute inhalierte ich das gerade erschienene Buch „Auf der Vespa durch die USA“, welches den Roadtrip von LA nach NYC beschreibt, den drei deutsche Jungs auf ihren Vespa PX200 unternahmen.

Auf-der-Vespa-durch-die-USA-I

Unter dem Label „Motorliebe“ legten die Drei rund 9.000 km rollernd in 60 Tagen zurück. Im Buch beschrieben sie ihren Trip, ihre Begegnungen werden in kleinen Interviews festgehalten, zahlreiche, sehr schöne Bilder illustrieren das Erlebte. Natürlich bleibt es nicht aus, daß bei den 30 Jahre alten Vespen mal was kaputt geht: Simmerringe und Schaltkreuze sind die Dauerbrenner bis hin zu einem falsch eingesetzten Kolben. Doch all das hält die Jungs nicht ab, die Rockys zu durchqueren, den Pikes Peak zu erklimmen und Ewigkeiten geradeaus zu fahren durch den Mittleren Westen. Die Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft der Amis trägt sie auf ihrer Reise.

Auf-der-Vespa-durch-die-USA-II

Das Buch ist für 19,90 u.a. bei Amazon zu haben.

Wer die weiteren Pläne und Reisen der drei verfolgen möchte, dem sei die Motorliebe-Website oder die Facebookseite empfohlen.

Yamaha FS1-E aka Fizzie

Top Gear wie wir es kennen ist mit dem Ausscheiden der drei Bekloppten May, Hammond und Clarkson auf jeden Fall Geschichte. Neben dem ganzen warum und wieso kursieren die letzten Wochen immer wieder Artikel über die Motorradleidenschaft von James May und Richard Hammond.

Besonders nett fand ich den Artikel (und das Mopped) auf Silodrome über James May’s Yamaha FS1-E, bei den Engländern auch liebevoll Fizzie genannt. Und wenn man dann auf YouTube nach passendem Bewegtbildmaterial sucht, stößt man früher oder später auf dieses lustige Filmchen:

In diesem Sinne, schönes Wochenende

Für Euch gekuckt: Fast & Furious 7

Wenn ihr den obigen Trailer gerade angeschaut habt, habt ihr alles wichtige über F&F7 gesehen. Selbst wenn Paul Walker noch leben würde wäre eine Fortsetzung aus meiner Sicht undenkbar. Das Material ist ermüdet, die Klischees zu oft wiederholt, die Feindbilder werden an immer haarsträubenderen Thesen herbeifabuliert.

Die Action ist immer noch da, die Autos zwar auch, aber es wird immer weniger an ihnen geschraubt, sie werden nur noch zu Klump gefahren. Wenn ihr den Film sehen wollt, kuckt ihn auf DVD oder wartet, bis er im Fernsehen kommt. Zehn Euro im Kino zu berappen ist wahrlich zuviel.

Monkey Talk: Neubärte auf Motorrädern

Timo Großhans und Clemens Gleich machen einen Talk zum Thema Motorrad, ganz schlicht: zwei Männer mit Mikros, eine Kamera, eine Kneipe. Themen sind der modische Wandel der Motorradszene, Cafe Racer, das Glemseck 101, Ducati Scrambler, Yamaha SR 400, BMW R nineT und natürlich Bartpflege. Ich fands spannend!

On Any Sunday – The original film

Eine der coolsten Leinwandsäue und Gearheads hatte gestern Geburtstag. Steve McQueen war nicht nur Darsteller in vielen Filmen mit Auto-, Motorrad- oder Rennkontext, privat war er genauso Enthusiast von mit fossilen Brennstoffen angetriebenen Fahrzeugen.

Einer der Filme, die er geprägt hat war der 1971 erschienene „On Any Sunday“. Laßt uns heute abend ein Bierchen aufmachen, den Film geniessen und in Gedanken Steve zum Geburtstag gratulieren!

Enjoy!

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén