Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

[Sponsored Post] Worauf ihr bei einer Motorrad-Versicherung achten solltet

Zwei Dinge wünsche ich keinem Motorradfahrer: ein Unfall oder der Diebstahl seines Zweirads. Von ersterem bin ich bislang verschont geblieben, letzteres ist mir gerade letztes Wochenende widerfahren. Meine MT-07 wurde aus der Garage gestohlen. Nach dem Papierkram mit der Kripo folgte dann auch gleich der Blick in die Versicherungspapiere, wie das denn im Diebstahlfall geregelt ist.

Die richtige Versicherungsart wählen

Das Mindestmaß an Versicherung ist die Kfz-Haft­pflicht­versicherung, ohne die darf kein Fahrzeug auf die Strasse. Die Haftpflicht kommt aber nur für Schäden auf, die anderen durch den Betrieb deines Motorrads entstehen. Schäden am eigenen Motorrad oder gar Diebstahl sind dadurch nicht abgesichert. Wenn ihr einen alten, abgerockten Baumarkt-Roller fahrt, mag das vielleicht noch ausreichen. Aber für die meisten von uns wird das nicht zutreffen.

Also Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung. Mein pensionierter Nachbar (und heimliches Vorbild) gönnt sich alle zwei Jahre ein neues BMW Motorrad und spult damit fünfstellige Kilometerzahlen im Jahr auf den Tacho. Für ihn kommt nur Vollkasko in Frage. Für meine gebraucht gekaufte Yamaha MT-07 hatte ich mich für eine Teilkasko entschieden.

Wenn ihr wie ich Euer Motorrad umbaut oder dies vorhabt, achtet bei der Versicherung darauf, daß Anbauteile ebenfalls mitversichert sind. Alleine eine anständige Auspuffanlage kostet ja schon zwischen 600-800€. In meinem Fall habe ich ungefähr 1.000€ für verbauten JvB Moto-Teile ausgegeben.

Wie kann ich Geld sparen bei der Versicherung?

Um beim Abschluss einer Versicherung auch Geld zu sparen, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Habt ihr ein Auto oder ein anderes Zweirad? Dann schaut doch mal ob Eure Versicherung Euch eine günstigere Schadenfreiheitsklasse anbieten kann.
  • Falls ihr bereits eine Lebens-, Unfall-, Haftpflicht- oder Hausratversicherung kann es je nach Anbieter auch Rabattierungen auf die Motorradversicherung geben.
  • Wenn ihr ABS am Motorrad oder Motorroller habt, kann das auch zu einem niedrigeren Tarif führen.

Ansonsten bieten Saisonkennzeichen oder Selbstbeteiligung bei der Teil- oder Vollkasko die Möglichkeit, den Tarif zu reduzieren.

Was ist sonst noch sinnvoll bei einer Versicherung?

Hattet ihr schon mal diese „Beinahe-Kollisionen“ mit Wild? Nicht nur auf Tagestouren nach Polen oder die Uckermark ist mir das schon passiert, auch im Berliner Stadtverkehr wollte sich der eine oder andere Fuchs schon vor mein Vorderrad schmeissen. Üblicherweise ist nur „Haarwild“ versichert, aber es gibt auch Versicherungen die den Zusammenstoß mit weiteren Tieren wie Wölfen, Schafen, Pferden, Katzen oder Hausschweinen enthalten.

Eine erweiterte Elementarschadendeckung kann auch Sinn machen, diese deckt neben Überschwemmung, Blitzschlag, Hagel oder Sturm auch Schutz vor weiteren Risiken wie Erdrutschen oder Schneelawinen. Es reicht ja schon aus, wenn Euer Motorrad in der Tiefgarage oder im Keller steht und beim Unwetter läuft alles voll und das Zweirad geht baden.

Eine gute Übersicht über alle Basis- und Zusatzleistungen rund um die Motorradversicherung findet ihr bei Cosmos Direkt. Und was ist das Wichtigste bei einer Versicherung? Daß man sie im Idealfall nie in Anspruch nehmen muss.

Euch allen eine gute Fahrt und eine unfallfreie Saison!

Zurück

The Australian Journey: Hawkesbury River Tour und von Dungog nach Sydney

Nächster Beitrag

The Australian Journey: Sydneys Süden – Southern Highlands

  1. Yo… Und falls Ihr hier und da mal mit der Fähre fahrt, schaut hübsch nach, ob diese ebenfalls versichert sind.
    Bei Vollkakso gibt’s dann auch noch Unterschiede: Bei den meisten Versicherern ist das Mopped nämlich trotz VK NICHT versichert, wenn es auf dem Anhänger (oder im Transporter) transportiert wird.
    Diese blöden Versicherungs-AGB haben’s echt in sich…

  2. Max

    Nicht täuschen lassen.
    Anbauteile werden nur berücksichtigt, wenn es zusätzliche Teile sind (z.B. Kofferträger, Sturzbügel). Austauschteile (z.B. Auspuff, Sitzbank) werden wie Serienteile behandelt.
    Denn am Ende wird per Gutachten unter Berücksichtigung aktueller Marktangebote ein Wiederbeschaffungswert ermittelt.
    Ausnahme wäre, wenn das Fahrzeug direkt nach dem Umbau ein Wertgutachten bekam, dann kann dies als Grundlage für die Wiederbeschaffung genommen werden.

    • Danke für den Hinweis, Max!

      • Max

        (un)gern geschehen, aus leidvoller eigener Erfahrungen.

        • Ich weiß! Wie lange hat es denn bei Dir gedauert, bis die Versicherung gezahlt hatte?

          • Max

            4 Wochen nach dem Diebstahl hatte ich das Geld. Exakt mit Ablauf der Wartefrist. Die Auszahlung erfolgte zunächst ohne Differenzbesteuerung (3%) und da ich das neue Fahrzeug beim Händler erworben habe, gabs die 3% auch noch nachträglicherstattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén