Buff Motorradtücher und -schals

Buff gilt seit mehr als 25 Jahren als Gattungsbegriff für multifunktionale Schlauchtücher und ist für viele Motorradfahrer und Outdoorfans zu einem unentbehrlichen Accessoire geworden. Als Schutz gegen Staub, Wind und Kälte auf seinen Motorradtouren schnitt der Firmengründer Joan Rojas zunächst alte Militärunterhosen zurecht, die jedoch unangenehm zu tragen waren. Später experimentierte er in der familieneigenen Textilfabrik und erfand so das nahtlose Schlauchtuch aus Mikrofaser. Heute, 25 Jahre später, ist das Sortiment der spanischen Marke so groß wie nie zuvor und umfasst Tücher, Mützen und Balaclavas für Erwachsene und Kinder aus verschiedenen Materialien wie Mikrofaser, Fleece, Merinowolle und Windstopper®.

Zwei ihrer Tücher schickte mir Buff zum testen: das Buff StarWars Storm Black und das Buff Windproof Neckwarmer Solid New Black.

Den Klassiker unter den Buff-Modellen gibt es auch mit Superhelden-Verstärkung: Darth Vader und seine Stormtrooper kämpfen auf den Star Wars Modellen um die Oberhand während auf den Marvel Modellen alte Bekannte wie Spiderman, Iron Man, Captain America und Co. für die gute Seite stehen. Das Mikrofasermaterial leitet Feuchtigkeit schnell vom Körper weg und ist durch die nahtlose Verarbeitung angenehm zu tragen. Aufgrund seiner Schlauchform kann das Tuch als Halstuch, Mütze, Stirnband, Piratentuch, Balaclava und Armband getragen werden. Aber vor allem wegen des StarWars-Motives musste ich das Buff StarWars Storm Black gegen meine Söhne verteidigen.

Da es diese Woche morgens für den April sehr frischen Temperaturen rund um den Gefrierpunkt, hatte kam sowieso erstmal der Windproof Neckwarmer Buff zum Einsatz. Der Schlauchschal besteht aus hochwertigem Windstopper-Material, das den empfindlichen Halsbereich gegen Wind wappnet. Kinn, Mund und Nase werden bei Bedarf von einer doppelten Lage Mikrofaser geschützt, die oberhalb des Windstopper-Schlauchs angebracht ist.

Und was soll ich sagen? Das ist das beste Stück Stoff, was ich beim Motorradfahren je um den Hals getragen habe. Das Windstopper-Material funktioniert bestens und isoliert besser als ein wesentlich dickerer Schal. Die kompakten Masse des Tuches sorgen dafür, daß nichts aufträgt, die Jacke kann noch komplett geschlossen werden und wenn man das Tuch gerade nicht braucht, ist es schnell in der Jackentasche verstaut.

Mehr zu den Buff-Produkten findet ihr auf deren Website.

Advertisements

2 Gedanken zu “Buff Motorradtücher und -schals

  1. Warum sie dir als Moppedfahrer keine ihrer Sturmhauben zum Testen geschickt haben, verstehe ich nicht. Denn sie haben eine hervorragende, dünne, mit ganz langem Hals im Programm, die ich als begeisterter und ausschließlicher Sturmhaubenträger gerne im Sommer trage.

Deine 5 Cent:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s