Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Eisspeedway WM in Berlin

Jedes Jahr im Frühjahr ist die ❄️❄️❄️ Eisspeedway WM ❄️❄️❄️ in Berlin zu Gast. Kurzweilige Action mit spektakulären Schräglagen auf dem Eis, welch‘ bessere Gelegenheit gäbe es, als den Nachwuchs in den Motorsport einzuführen. So besuchte ich gestern mit Sohn I und II den 7. WM-Lauf.
eisspeedway_berlin_2017_1
eisspeedway_berlin_2017_2
eisspeedway_berlin_2017_3
eisspeedway_berlin_2017_4
eisspeedway_berlin_2017_5
eisspeedway_berlin_2017_6
eisspeedway_berlin_2017_7
eisspeedway_berlin_2017_8
eisspeedway_berlin_2017_9
eisspeedway_berlin_2017_10
eisspeedway_berlin_2017_11
Im Finallauf des gestrigen Tages war gegen die russischen Fahrer kein Kraut gewachsen. Dmitry Koltakov gewann alle seine Vorläufe und auch das Finale vor seinen Landsleuten Kononov und Valeev. Der Österreicher Frankie Zorn war der einzige nicht-russische Fahrer im Finale.

Bester deutscher Fahrer war Hans „Eis-Hans“ Weber, für den der erste von zwei Berlin-GP der erfolgreichste der Saison war. Er schaffte es zum ersten Mal bis ins Halbfinale, bei dem er hinter drei Russen auf dem vierten Platz landete. Nach einer Disqualifikation im letzten Lauf wegen Durchfahren des Innenfeldes musste Günther Bauer seine Halbfinalambitionen begraben. Der frisch gebackene Deutsche Meister Max Niedermaier erreichte mit sieben Punkten aus den Vorläufen sein bestes Saisonergebnis, doch zum Halbfinale fehlte dem Bayern ein einziger Punkt.
Ergebnis Eisspeedway-Grand-Prix 7, Berlin
1. Dmitry Koltakov (RUS) 21 Punkte
2. Igor Kononov (RUS) 18
3. Dinar Valeev (RUS) 16
4. Franz Zorn (A) 11
5. Daniil Ivanov (RUS) 12
6. Dmitry Khomitsevich (RUS) 11
7. Harald Simon (A) 9
8. Hans Weber (D) 8
9. Stefan Svensson (S) 7
10. Max Niedermaier (D) 7
11. Günther Bauer (D) 6
12. Jan Klatovsky (CZ) 4
13. Ove Ledström (S) 2
14. Timo Kankkunen (FIN) 2
15. Niclas Svensson (S) 2
16. Luca Bauer (D) 1

Zurück

Ducati Supersport S

Nächster Beitrag

ICON1000 DethGrip – Kawasaki Vulcan Flat Tracker

  1. Max

    Echt dufte.
    Schade, dass für mich alles so auf ein Wochenende fiel, aber beim nächsten Mal will ich da auch live dabei sein.

  2. Wieso waren da fünf Russen ich dachte es dürfen nur vier Fahrer pro Land die WM.Serie fahren hatte einer eine Wild-Card?
    ‚Und überhaupt: Für mehr Speedway!

    • Das kann ich Dir leider nicht sagen, ich war das erste Mal beim Speedway und bin noch nicht wirklich regelfest! 😉

      • Hätte ja sein können, dass der Streckensprecher was gesagt hat.

        • Kann sein, daß der was gesagt, aber meine persönlichen Streckensprecher (aka Sohn I und Sohn II) haben permanent alles kommtiert, so daß ich mich auf nichts anderes konzentrieren konnte! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén