Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Der frühe Vogel fährt nach Bayrischzell und zum Achensee.

Es ist das erste Wochenende mit neuem Motorrad. Und es ist das Wochenende mit einer Regenwahrscheinlichkeit, die nicht mehr weg zu diskutieren ist. Nur der Samstagvormittag zeigt in der Vorhersage Licht- bzw. Sonnenblicke. Bis 12:00. Dann Regen.

Also muss der frühe Vogel wieder ran. Gar nicht mein Lieblingstier. Für Tage auf dem Snowboard oder dem Motorrad mache ich aber Ausnahmen. Und es sollte sich lohnen.

Kurz nach 7:00 geht es los auf nassen Fahrbahnen aber Sonne in Richtung Osten auf der A8. Bei Weyarn verlasse ich die Bahn und habe schon bald genug von der Bundesstrasse.

DCIM101GOPRO

DCIM101GOPRO

Eher durch Zufall verschlägt es mich auf Nebenstraßen, die nicht mehr gegenverkehrwürdig sind. Aber es ist früh, und der Gegenverkehr hat keinen Wurm.

DCIM101GOPRO

DCIM101GOPRO

Die Sonne steht am Himmel, die letzte Wolke hat sich verzogen und ich wundere mich, woher Herr Google eigentlich sein Wetter hat.

IMG_20160416_075956

Die Strecke durch das Leitzach-Tal bin ich in der Vergangenheit schon ein paar Mal mit dem Auto gefahren. Jedes Mal habe ich mir gedacht, das ist eine perfekte Motorrad-Strecke. Ist es.

DCIM101GOPRO

DCIM101GOPRO

Von Bayrischzell entscheide ich mich für die Sudelfeld-Route, also raus in Richtung Osten.

IMG_20160416_083449Über ein paar wunderschöne Kehren gelangt man hinauf ins Skigebiet.

DCIM101GOPRO

DCIM101GOPRO

Früher fand dort noch regelmäßig ein Snowboard-Weltcup statt. Seit aber einige Sponsoren abgesprungen sind und noch ein paar weitere nicht nachvollziehbare Gründe vorlagen, gibt es diese Veranstaltung nicht mehr. Wir waren dort, als Amelie Kober vor Heimatkulisse einen Weltcup-Sieg geholt hat. Damals im Nebel. Aber das ist ein anderes Thema.

Heute ist an Skifahren nicht mehr zu denken, ein paar Pisten sind am Restschnee noch zu erkennen.

IMG_20160416_084437

Seit einigen Zig Kilometern brennt an der RR die Reserve-Lampe. Touren mit der schönen Roten haben seine Herausforderungen. Der kleine Tank mit dem gesunden Appetit sind sicher eine davon. Doch darüber später in einem separaten Blog…

Zunehmend nervös geht es also weiter in Richtung Kiefersfelden. Irgendwo hier muss es doch eine Tankstelle geben. Tut es aber nicht.

Erst in Österreich gibt’s Nachschub. Und eine etwas zähere Strecke mit viel Samstagvormittagseinkaufsverkehr bis zum Abzweig in Kundl.

Von hier aus fahre ich weiter in Richtung Achensee. Schneebedeckte Gipfel links und rechts, ein See vor mir und der Weg dorthin mit bestens ausgebauten Kurven.

IMG_20160416_104710-Bearbeitet

DCIM101GOPRO

DCIM101GOPRO

Der Plan der weiteren Tour war schließlich ein Abstecher über Walchensee und Kesselberg. An der Mautstraße nach dem Sylvensteinspeicher scheitere ich aber an den drei Euro Mautgebühr. Denn die sind im Tank, da die Österreicher meine Kreditkarte nicht wollten. Also zurück, über die berühmte Brücke am Sylvensteinspeicher.

IMG_20160416_113140

In Bad Tölz zieht dann der Himmel zu. In Wolfratshausen beginnt es zu tröpfeln. Und die A95 zurück nach München ist außer gerade und langweilig auch noch nass.

Aber das trocknet wieder.

[osm_map_v3 map_center=“47.772,11.729″ zoom=“8″ width=“100%“ height=“450″ file_list=“http://www.motor8.de/wp-content/uploads/2016/04/20160416-0715.gpx“ file_color_list=“blue“]

GPX-File zur Route

[FAG id=155]

Zurück

Motorcycle Night No. 4

Nächster Beitrag

Routenplanung für das Motorrad mit Kurviger.de

  1. Auf dem 5. Foto im Artikel: das ist doch der Parkplatz, auf dem wir uns am letzten Tag des Alpenblitz die Regenpellen angezogen haben, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén