Für Italiener ausreichende Technik

Es geht nichts über alte FIAT-Witze. Der Anlaß hierfür war allerdings ein Problem mit der Vespa. Seit ein paar Tagen machte sie keinen Mucks mehr. Beim Drücken des Starterknopfes tat sich nix, kein Anlasser, nada. Also erstmal alle Sicherungen durchchecken. Und das war es auch schon, die Sicherung für den Anlasserkreis und die Bremslichter war durch. Ausgewechselt und dann schnurrte sie auch wieder. Die Bremsleuchte muss noch gewechselt werden, dann darf wieder ausgeritten werden.

Was mich hier wieder genervt hat, war die Anordnung der Sicherungen. Acht Stück waren gut zugänglich im Handschuhfach links, die anderen drei unter der Sitzbank an zwei verschiedenen Stellen. Die gerade mal 15 cm auseinander waren. Und eine davon ziemlich bescheuert und schwer zugänglich. Schön wäre es ja, wenn alle Sicherungen an einer Stelle verbaut wären, muss aber nicht wirklich. Aber zumindest die beiden unter der Sitzbank könnte man zusammenlegen auf die linke Seite der Seitenverkleidung. Das hätte ungefähr 30 bis 45cm mehr Kabel benötigt, dafür einen Sicherungshalter weniger und das ganze wäre übersichtlicher und einfacher zu bedienen.

Aber was heul ich hier rum. Die meisten werden eh‘ ihr Möp wegen jedem Kleinkrams in die Werkstatt bringen. Wegen einer Sicherung für ein paar Cent.

Advertisements

Deine 5 Cent:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s