Intermot: Las motos Valtorón

In Halle 10 der Kölnmesse stehen die Custom Bikes für die AMD World Championship of Custom Bike Building. Neben dem Sprintbeemer und dem Krugger-Bike entdeckte ich dort auch gleich zwei Bikes der Gebrüder Valtorón: die „La Bestia“ aus dem letzten Jahr und der erst neulich fertiggestellte Umbau der R nineT.

Die Spezialität der Delgado-Brüder – die Macher hinter dem Namen Valtorón – ist die Metallbearbeitung in ihrer eigenen Gießerei. Hier entstehen Skulpturen in Motorradformen: spektakuläre neue Tanks oder direkt – wie bei der R nineT – komplette, durchgehende Karosserien.

Beide Umbauten sah ich das erste Mal live. Die handwerkliche Qualität bei beiden war beeindruckend, optisch gefiel mir allerdings die „La Bestia“ besser. Hier ist das steampunkige Gesamtkonzept schlüssiger und durchgehender. Bei der R nineT ist die Formgebung sehr interessant, aber von der materiellen Haptik und Optik gibt es einen deutlichen Bruch zwischen dem komplett neu modellierten Oberteil der Maschine und dem weitgehend serienmäßigen Unterteil.

Aber bildet Euch selber ein Urteil:

La Bestia

Valtorón-La-Bestia-1

R nineT

Valtorón-R-nineT-1

Advertisements

2 Gedanken zu “Intermot: Las motos Valtorón

  1. Pingback: Intermot: was vom Tage noch übrigblieb | kettenritzel.cc

  2. Pingback: Intermot 2016 – die Custombikes | kettenritzel.cc

Deine 5 Cent:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s