Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Borile B450 Scrambler

Beim Distinguished Gentlemans Ride hatte ich mich etwas in diese Ducati Scrambler verkuckt:

dgr5

Gerade las ich auf Pipeburn einen Artikel über die Borile B450 Scrambler, die die moderne Schwester der Duc Srcambler sein könnte:

Borile B450 Scambler

Borile B450 Scambler

Umberto Borile begann 1988 in Vò Euganeo – irgendwo zwischen Padua und Verona – seine eigenen Motorräder zu bauen. Die B450 Scrambler ist das neueste von sechs Modellen, die alle von Hand aufgebaut werden. Der Motor besteht aus einem Ducati-Zylinder, der auf einen Borile-Motorblock aufgepflanzt wurde. Der Einzylinder produziert 43 PS, die die Maschine auf 158 km/h Spitze bringen. Aber das beste ist: die Maschine wiegt trocken 130,5 kg. Überlegt Euch mal den Fahrspaß, den ihr mit dem Mopped haben könntet.

Moderne Technik verbaut in einer klassischen 60er-Jahre Optik, tolle Maschine. Zum Preis der Maschine schweigt sich die Website aus, ich habe mal per Mail angefragt, was man dafür auf den Tisch legen muss.

Edit:
Borile mailte mir gerade die Preisliste. Die B450 Scrambler steht mit 11.545€ (netto) in der Liste. Momentan finalisieren sie noch den Prototypen, aber gegen Ende des Jahres soll mit der Serienfertigung begonnen werden. Und sie suchen noch Händler für Deutschland. Falls ein Interessierter hier mitliest. 😉

Edit II:
Borile hat einen neuen Händler in Berlin gefunden: A.T.T. Tiedemann Motorräder in Wannsee bietet ab sofort die italienischen Motorräder an!

Zurück

Benzingespräche: Axel Budde von Kaffeemaschine (Teil 2)

Nächster Beitrag

Filmen wie die Großen

  1. Hmm, ich bin zwar kein Händler, aber trotzdem total gespannt auf das Serienmodell, denn du hast recht: der Fahrspaß auf den Vorgängern ist schon irre… Sag auf jeden Fall, wenn du erfährst, dass sich jemand gefunden hat, das wär ein Träumchen!

  2. Mach ich. Aus der Preisanfrage entstand gerade eine Korrespondenz über zu empfehlende Händler in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén